Rechnen Sie nach „Einheitspreisen“ ab?

Rechnen Sie nach „Einheitspreisen“ ab?

Erfolgt die Abrechnung einer Leistung pro Quadratmeter, pro Meter oder pro Stück, handelt es sich um eine Abrechnung nach „Einheitspreisen“. Die meisten Malerbetriebe arbeiten auf diese Weise und auch der Kunde empfindet diese Abrechnung als fair, da sie ihm die Möglichkeit der Kontrolle bietet. So ist beispielsweise die Quadratmeterzahl eines renovierungsbedürftigen Wohnzimmers klar definiert und lässt dem Malerbetrieb bei der Abrechnung keinen Spielraum. Abrechnungen nach Stunden werden hingegen vom Kunden eher skeptisch beäugt, denn ob der Maler schnell oder langsam gearbeitet hat, vermag er nicht zu beurteilen. Für ihn arbeitet der Maler daher meistens per se zu langsam. Der Ärger ist in solchen Fällen vorprogrammiert.

Warum ein Aufmaß erforderlich ist
Wird das renovierte Wohnzimmer nach Quadratmeter abgerechnet, muss also spätestens bei der Abrechnung der Malerbetrieb über die richtigen Massen verfügen, um keinen Quadratmeter zu verschenken und dem Kunden zudem eine Rechnungsprüfung zu ermöglichen. In vielen Betrieben hält sich daher immer noch der Irrglaube, ein ordentliches Aufmaß sei eine Frage der Abrechnung, sprich müsse daher erst bei Erstellung der Schlussrechnung vorliegen. Weit gefehlt. Bei einem Einheitspreisvertrag trägt der Unternehmer das Kalkulationsrisiko. Um aber am Ende keinen Verlust einzufahren, ist für den Malerbetrieb daher die genaue Kenntnis der Massen schon im Vorfeld für eine professionelle Baustellen- und Arbeitsvorbereitung von enormer (Überlebens-)Wichtigkeit. Denn ein Aufmaß ist essentiell für die folgenden Punkte, die ein betriebswirtschaftlich orientierter Malerbetrieb nicht außer Acht lassen darf:

1) Materialbestellung
Das Aufmaß bildet die Grundlage für die Materialbestellung. So wird nichts zu wenig und nichts zu viel bestellt, was sich wiederum positiv auf die Lagerhaltung und die Liquidität des Betriebs auswirkt. Maler, die hingegen die Massen nur „Pi mal Daumen“ schätzen, werden den Materialverbrauch ebenfalls nur grob schätzen können, da es ihnen einfach an der Berechnungsgrundlage fehlt.

2) Zeitplanung
Und natürlich lässt sich nur mit einem exakten Aufmaß eine ordentliche Zeit- und damit Projektplanung bewerkstelligen. Dies ist in Zeiten voller Auftragsbücher umso wichtiger. Wer die Massen kennt, weiß schnell wie lange die Mitarbeiter zur Auftragsausführung benötigen. So wird sich nicht verzettelt und alle Baustellen lassen sich ordentlich mit einem realistischen Zeitplan abwickeln. Dies wirkt sich zugleich auf Folgeaufträge positiv aus, die zu den vereinbarten Startterminen beginnen können.

3) Produktivitäts- und Kosten-Check
Während die Baustelle läuft, sind die Massen ebenfalls die Grundlage für die Begleitkalkulation, auf die heutzutage kein Betrieb mehr verzichten kann. Verfügt der Chef über Echtzeitdaten von der Baustelle, sieht er sofort, wo die Baustelle steht, wenn die Kosten aus dem Ruder laufen oder die Produktivität der Mitarbeiter zu wünschen übrig lässt und kann frühzeitig gegensteuern.

Betriebswirtschaftliches Handeln leicht gemacht
Geht es um die Baustellenvorbereitung und Baustellenbegleitung wissen viele Malerbetriebe um ihre betriebswirtschaftlichen Schwächen. Ohne verlässliche Massen werden Aufträge angenommen und abgewickelt. Letztendlich bleibt sogar die Schlussrechnung über Monate liegen, da es an einem ordentlichen Aufmaß fehlt. Sie verharren in althergebrachten Arbeitsweisen und fürchten den enormen Zeitaufwand fürs Aufmaß. Diese Vorstellung ist jedoch veraltet und schon lange nicht mehr zeitgemäß. Moderne Malerbetriebe haben dies bereits erkannt und nutzen digitale Hilfsmittel wie CATSmobil und BILDaufmaß. Mit diesen digitalen Aufmaßlösungen werden im Handumdrehen die benötigten Massen ermittelt. Der Malerbetrieb ist so von Anfang an auf der sicheren Seite und geht kein unnötiges Risiko mit „Pi mal Daumen“- Massen ein.

Dank des digitalen Zeitalters und C.A.T.S.-Soft war es für Malerbetriebe noch nie so einfach, ein Aufmaß zu erstellen.

Malerbetrieb / Stuckateurbetrieb: Arbeitsabläufe mit BILDaufmaß und CATSmobil optimieren - perfekte Aufmaßerstellung für Fassadenaufmaße und Raumaufmaße.Der folgende Kurzfilm zeigt Ihnen wie’s geht. Klicken Sie mal rein:
CATSstudios zeigt: Maler und Stuckateure können beim Aufmaß bis zu 70% Zeit sparen