Jahr vorbei – eins, zwei, drei

Inventur im Handwerk mit dem Smartphone

Das Jahresende rückt mit großen Schritten näher. Anfang Januar ist es dann in vielen Handwerksbetrieben wieder soweit: Die Inventur steht an. Inventur, das bedeutet, dass alle im Unternehmen vorhandenen Vermögensteile und Schulden zu einem Stichtag erfasst werden. Nur so kann eine Jahresabschluss überhaupt erstellt werden. Für den Malerbetrieb bedeutet die Inventur zunächst einmal die Erfassung des vorhandenen Materiallagers. Und wenn noch ein Fachmarkt betrieben wird, muss auch zusätzlich das im Geschäft vorhandene Material erfasst werden. Zählen ist also angesagt – zählen und schreiben. Die Inventur gehört sicherlich zu den Dingen, ohne die es nicht geht. Aber die Inventur gehört auch zu den Dingen, auf die kein Betriebsinhaber so wirklich Lust hat. Drum rum kommt er deshalb allerdings nicht.

Smartscan: Schnelle Inventur mit dem Smartphone

Systematik entscheidet
Wer die Inventur in seinem Unternehmen möglichst schnell und einfach abwickeln will, der sollte systematisch vorgehen: Das Lager wird in Bereiche aufgeteilt, ein eventuell vorhandenes Ladengeschäft ebenso. Dazu bieten sich beispielsweise die Regalreihen an. Dann wird zum Stichtag der Bestand gezählt, wobei während der Zählung sichergestellt sein muss, dass nichts entnommen oder zugefügt wird. Natürlich helfen hier viele Hände. Wer also nicht alleine zählt, sondern seine Mitarbeiter einbindet, der kommt schneller voran. Und weil jeder Einzelne nur für einen bestimmten räumlichen Bereich zuständig ist, kommt es nicht zu Doppelzählungen. Das zählen geht einfach und schnell mit dem Smartscan von C.A.T.S.-Soft. Die intelligente App wird auf dem Smartphone installiert. Jetzt werden die vorhandenen Materialgebinde einfach erfasst. Damit niemand umständlich etwas tippen muss, nutzt Smartscan die auf den Materialgebinden bereits von Herstellerseite angebrachten Barcodes für die Erfassung. Diese werden einfach mit der App gescannt. Und schon ist alles erfasst. Smartscan überträgt die erfassten Daten automatisch in die Lagerverwaltung der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM. Dort werden die einzelnen Materialien einfach mit den Lagerpreisen bewertet und fertig ist die Inventur. Smartscan bedeutet einfach scannen statt tippen.

So arbeitet der digitale Malerbetrieb von heute.