Das will jeder Chef: Selbständige Mitarbeiter von jetzt auf gleich

Ohne Chefansage zum ZielEs ist ein bekanntes Szenario – zumindest für viele Maler- und Stuckateurunternehmer. Arbeitsbeginn 6.30 Uhr morgens in der Maler-Werkstatt. Der Chef verspätet sich. Er wurde aufgehalten und ist somit nicht vor Ort. Dafür aber seine Mitarbeiter, die nur darauf warten endlich die nötigen Infos zu den anliegenden Baustellen zu bekommen. Sie sind es so gewohnt, denn auch sonst werden diese Dinge für sie organisiert. Es wird kommuniziert auf welcher Baustelle sie wann eingeplant sind, welches Material dafür mitzunehmen ist und was es zu tun gibt.

Mitdenken leider Fehlanzeige. Natürlich geschieht das nicht böswillig, sondern es entsteht aus der Gewohnheit heraus. Genau deshalb entsteht jetzt eine Leerlaufzeit, weil keiner so richtig weiß, was zu tun ist, bis der Chef endlich kommt und die entsprechenden Anweisungen gibt.

Selbständigkeit bei Mitarbeitern fördern
Dinge wie diese sind frustrierend, aber sobald sie einmal erkannt sind, können sie abgestellt werden. Denn glücklicherweise gibt es mit dem Mitarbeiter-Informationssystem MIS© aus der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM ein Werkzeug, welches auf einem Bildschirm alle Informationen zu anstehenden Baustellen perfekt und übersichtlich auflistet. Das führt dazu, dass Mitarbeiter selber dafür Sorge tragen können, was in den kommenden Tagen ansteht. Der Chef wird gar nicht mehr benötigt und dadurch entlastet. Der Mitarbeiter lernt mitzudenken und tut das auch sichtlich gerne, weil er so frühzeitig selbst einen Überblick bekommt und sich besser organisieren kann.

Baustelleninfos auf einen Blick
Das Mitarbeiter-Informationssystem MIS© hält auf einem Bildschirm alle Informationen bereit, die der Mitarbeiter wissen muss. So zeigt der Infoscreen nicht nur die Baustelle mit Adresse an und die Kollegen, die im Team mit eingeplant sind, sondern gibt sogar eine Wettervorhersage für den Ort der Baustelle aus. So kann sich jeder perfekt vorbereiten, wird sogar dazu animiert nicht permanent den Chef nach irgendwas zu fragen, sondern selber zu agieren. Denn wenn die Wettervorhersage für den nächsten Tag Dauerregen meldet, ist klar, dass die Außenbaustelle nicht weitergeführt werden kann.

Mitarbeiter-Infoscreen liefert dem Maler und Stuckateur Ressourcenplanung und Einsatzplanung auf Knopfdruck

Ohne große Chef-Ansagen: Das Mitarbeiter-Informationssystem MIS© informiert die Mitarbeiter am frühen Morgen über Einsatzort, Baustellenfortschritt und Wetter.

Baustellenfortschritt angezeigt
Außerdem wird zusätzlich der Fortschritt einer jeden Baustelle angezeigt. Eine besondere Sache für alle beteiligten Mitarbeiter, die jetzt selbst sehen können, wie weit die einzelnen Arbeiten schon fortgeschritten sind bzw. noch fortschreiten müssen. Kein Chef muss mehr Vorträge darüber halten, dass gewisse Tätigkeiten schneller zu erledigen sind. Der Mitarbeiter sieht es selbst.
Es kann sehr motivierend sein, wenn die Tabelle anzeigt, dass nur noch vier Stunden für den Innenputz veranschlagt sind und auch die Zeit für den Anstrich fast aufgebraucht ist. Um vor der angegebenen Zeit fertig zu werden, hängen sich viele nochmal richtig rein. Jeder weiß, was zu tun ist und was von ihm erwartet wird.

Keine Mehrarbeit für den Chef
Für den Chef bedeutet es eine doppelte Entlastung. Auf der einen Seite muss er keinem Mitarbeiter mehr ständig alle möglichen Baustelleninfos hinterhertragen und permanent mitdenken, dass auch garantiert alles wirklich glatt läuft. Auf der anderen Seite hat er keine zusätzliche Arbeit mit der Bereitstellung dieser Informationen. Sie werden nämlich völlig automatisiert aus der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Platziert man einen Flachbildschirm gut sichtbar für jeden Kollegen im Lager, ist es fast wie in der Abflughalle am Flughafen. Alle Informationen sind dort wo sie hingehören und erreichen denjenigen, den sie betreffen.