Baupreise für Wohngebäude weiter im Aufwind

Baupreise für Wohngebäude weiter im Aufwind

In Deutschland sind die Baupreise für den Neubau weiter gestiegen. Im November 2019 lagen sie um 3,8 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Dies teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Im Detail betrachtet stiegen die Preise für Rohbauarbeiten an Wohngebäuden von November 2018 bis November 2019 um 3,6 Prozent. Für Ausbauarbeiten konnte ein Preisanstieg um 3,9 Prozent verzeichnet werden, wobei aber beispielsweise die Preissteigerung für Wärmedämm-Verbundsysteme über diesem Durchschnittswert lag. Sie kosteten 4,2 Prozent mehr als im November 2018.

Im Fokus: Sachsen-Anhalt
Ein Blick auf einzelne Bundesländer zeigt aber, dass der Preisanstieg regional durchaus höher ausfallen kann. So berechnete das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt für den gleichen Zeitraum November 2018 bis November 2019 für Sachsen-Anhalt einen Baupreisanstieg für [Weiterlesen…]

Rückgang bei Bautenfarben – steigende Rohstoffpreise – Titandioxid weiter knapp

Bautenfarben, Titandioxid, Hinter der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie liegt ein ausgesprochen durchwachsenes Geschäftsjahr. Dieses Fazit zog der Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL) auf seiner Wirtschaftspressekonferenz an 19. Februar 2018. Der VdL vertritt rund 250 Lack- und Druckfarbenunternehmen.

Industrielacke, Bautenfarben, Druckfarben
Der Absatz von Lacken, Farben und Druckfarben reduzierte sich im vergangenen Jahr um 1,4 Prozent auf 1,7 Millionen Tonnen. Gleichzeitig konnte aber ein Umsatzplus von 0,2 Prozent verzeichnet werden. Diesen Umstand erklärt der Verband dahingehend, dass es den Unternehmen gelungen sei, die hohen Rohstoffkosten zumindest teilweise an die [Weiterlesen…]

Farbenindustrie leidet unter hohen Rohstoffpreisen – Lieferengpässe bei Titandioxid

Die deutsche Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie kämpft mit stark steigenden Rohstoffkosten. Für die rund 250 Unternehmen der Branche haben sich die Preise am Weltmarkt in den letzten Monaten noch weiter erhöht und belasten das Geschäftsergebnis. Das zeigt eine Umfrage des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) unter seinen Mitgliedern. Bei Pigmenten und Lösemitteln sind die Einkaufspreise auf breiter Front gestiegen, beim wichtigen Weißpigment Titandioxid verschärfen Lieferengpässe die Situation zusätzlich.

Der Preis für Titandioxid hat sich seit Sommer 2016 um über 30 Prozent erhöht. Besonders dramatisch stellt sich die Situation im Bereich [Weiterlesen…]

Lacke und Farben: Rohstoffpreise steigen rapide

Lacke und Farben: Rohstoffpreise steigen rapide Die deutsche Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie leidet unter stark steigenden Rohstoffkosten. Für die rund 250 Branchenunternehmen sind die Preise am Weltmarkt schon in den vergangenen Monaten gestiegen, seit dem Jahreswechsel hat sich die Situation nun aber massiv verstärkt, zeigt eine Umfrage des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) bei seinen Mitgliedern. Die Kosten sind demnach auf breiter Front gestiegen, mitunter [Weiterlesen…]