Abschied vom Bauchgefühl: Aus intelligenten Daten werden intelligente Entscheidungen

Abschied vom Bauchgefühl: Aus intelligenten Daten werden intelligente Entscheidungen

Jedes Unternehmen erfasst heutzutage Daten. Dies ist Fakt und betrifft jede Branche, von der Großindustrie bis zum kleinen Handwerksbetrieb. Daten dienen der Optimierung von Geschäftsprozessen und bilden zunehmend auch die Grundlage für unternehmerische Entscheidungen. Sie werden unverzichtbarer Bestandteil einer erfolgreichen Unternehmensführung.

Potenzial von Daten erkennen
Die Zeiten ändern sich. Von „Big Data“ und „künstlicher Intelligenz“ ist die Rede. Viele Malerunternehmer denken, das beträfe sie nicht. Weit gefehlt. Der Malerbetrieb 4.0 ist schon längst in dieser Welt angekommen. Stand lange Zeit ausschließlich die Automatisierung von Geschäftsprozessen im Fokus eines digitalisierten Betriebs, so vertrauen Betriebsinhaber und Führungskräfte zunehmend neuester Technologie, um ihre Entscheidungen zu stützen. Die automatisierte Datenanalyse schafft hier einen ungeheuren Mehrwert, der auch Malerbetrieben zur Verfügung steht.

Datenbasierte Entscheidungen treffen
Niemand muss selbst die vorhandenen Datenmengen analysieren. Das erledigt die professionelle ERP-Software C.A.T.S.-WARICUM. Sie ist speziell für das Maler- und Stuckateurhandwerk entwickelt und dient dem Unternehmer durch implementierte Analysevorgänge als Entscheidungsgrundlage in vielen Bereichen. Für C.A.T.S.-WARICUM sind Simulationsberechnungen, Echtzeit-Analysen und Prognosen keine Fremdworte, sondern integrativer Bestandteil wie die folgenden drei Beispiele verdeutlichen. Das sind nur drei Beispiele von vielen, die zeigen, was bereits heute „state of the art“ in einem digitalen Malerbetrieb ist, der mit der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM arbeitet.   

Preis-Simulation mit C.A.T.S.-WARICUM
Nicht jeder Auftrag lohnt sich. Das zu erkennen, ist Aufgabe des Malerunternehmers bevor er den Auftrag an Land zieht. Mit der in C.A.T.S.-WARICUM integrierten Zielkalkulation kann jederzeit eine Simulation der Ertragssituation des Projekts mit unterschiedlichen Zielpreisen vorgenommen werden. Ein Smiley zeigt über die Farben Rot, Gelb oder Grün an, ob bei dem Projekt überhaupt noch ein kalkulierter Gewinn übrigbleibt. Wichtige Entscheidungskriterien wie die Verteilung der Roherlöse nach Lohn und Material werden ebenfalls grafisch übersichtlich dargestellt. Mit dieser intelligenten Funktion ist dem Malerunternehmer schnell klar, wo die Schmerzgrenze bei der anstehenden Preisverhandlung liegt.   

Grafisch aufbereitet zeigen sich nicht nur Umsatzaufteilung und Erfolgsrechnung. Zugleich wird dem Malerunternehmer sogar die Gewinnherkunft (Lohn, Material, Sonstiges)

Grafisch aufbereitet zeigen sich nicht nur Umsatzaufteilung und Erfolgsrechnung. Zugleich wird dem Malerunternehmer sogar die Gewinnherkunft (Lohn, Material, Sonstiges) angezeigt.

Baustellen-Analyse in Echtzeit mit C.A.T.S.-WARICUM
Ist der Auftrag dann in der Tasche, sollte der kalkulierte Gewinn natürlich nicht auf der Baustelle verspielt werden. Ob eine Baustelle gut oder schlecht gelaufen ist, konnte früher nur nach Abschluss der Arbeiten über die sogenannte Nachkalkulation in Erfahrung gebracht werden. Diese Zeiten sind vorbei. Mit C.A.T.S.-WARICUM erfolgt eine laufende Begleitkalkulation, ein Baustellencontrolling in Echtzeit. Die dafür benötigten Daten liefert unter anderem die Zeiterfassungslösung CATSbauzeit. In einem perfekten, medienbruchfreien Zusammenspiel werden alle relevanten Daten in dem Chef-Informationssystem CIS© der Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM automatisiert aufbereitet. CIS© ist ein mächtigen Analysetool, das dem Chef anzeigt, wenn eine Baustelle aus der Spur läuft. So ist jedes einzelne Baustellenprojekt mit einem farbigen Smiley, wie bei einer Ampel, gekennzeichnet. Damit sind „Übeltäter“ – rot gekennzeichnet  – schnell gefunden. Leuchtet der Smiley rot, muss genauer hingeschaut werden. Was ist schiefgelaufen? Ohne Fakten wird die Suche nach der Antwort zu einer Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“. Im CIS© werden Fakten sichtbar, sodass jede einzelne Baustelle betrachtet und unter die Lupe genommen werden kann. Detaillierte Auswertungsmöglichkeiten zeigen, was bei den Baustellen für einen schlechten Ausgang gesorgt hat.

Mit dem Chef-Informationssystem CIS der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM ist Baustellencontrolling in Echtzeit möglich.

Mit dem Chef-Informationssystem CIS© der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM ist Baustellencontrolling in Echtzeit möglich. Ein guter Tag, fast alle Smileys sind grün :-)

Liquiditäts-Prognose mit C.A.T.S.-WARICUM
Liquidität ist die Fähigkeit eines Unternehmens jederzeit seine Zahlungsverpflichtungen erfüllen zu können. Der Boom im Bauhandwerk darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass trotz guter Auftragslage, Betriebe immer wieder mit Liquiditätsengpässen zu kämpfen haben. Dies liegt daran, dass viele Handwerksbetriebe trotz guter Umsätze noch immer schwach kapitalisiert sind. Ein Unternehmer muss aber vorausschauend handeln. Er muss die zu erwartenden Geldströme so steuern, dass die Zahlungsfähigkeit stets erhalten bleibt. Daher verfügt C.A.T.S.-WARICUM über ein Frühwarnsystem, das ihn bei genau dieser betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellung unterstützt. Die Liquiditätsplanung zeigt die zu erwartenden Zahlungsströme an, das heißt über einen Zeitraum von bis zu drei Monaten werden die zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt. Aus der Differenz von Einnahmen und Ausgaben ergibt sich ein Überschuss oder ein Fehlbetrag. Eine grafische Liquiditätskurve verdeutlicht dies anschaulich. Mit einer solchen Prognose lassen sich Liquiditätsengpässe frühzeitig erkennen und der Unternehmer hat die Möglichkeit gegenzusteuern.

Zusammenspiel in Perfektion: Im Chef-Informationssystem CIS© bekommt der Chef auch den Liquiditätsstatus aus der Liquiditätsplanung angezeigt. Zugleich sieht er wie hoch er auf den jeweiligen Baustellen bereits in Vorleistung getreten ist. Das ist die richtige Unterstützung, um die Einnahmenseite besser im Griff zu haben und sich schneller für das Schreiben der einen oder anderen Abschlagsrechnung oder gar Schlussrechnung zu entscheiden.

Diese drei Beispiele zeigen, dass sich Malerunternehmer bei ihren täglich zu treffenden Entscheidungen längst nicht mehr auf ihr Bauchgefühl verlassen. Der digitale Malerbetrieb nutzt eine breite Datenbasis zur Optimierung der eigenen Geschäftsprozesse und als Grundlage für wesentliche Unternehmerentscheidungen. Er lässt die Software für sich arbeiten. Die Zukunft ist digital, auch im Malerhandwerk.