Zu viele Aufträge? So vermeiden Sie „Überbuchungen“…

Mit dem Auftragsterminmanagement der Malersoftware  aus dem hause C.A.T.S.-Soft behalten Maler und Stuckateure den Überblick.Das Bauhandwerk boomt nach wie vor. Viele Unternehmer haben einen Auftragsvorlauf von mehreren Monaten. Die gute Lage macht vor dem nahenden Jahreswechsel nicht halt. Im Gegenteil: „Ich habe bereits Aufträge bis in den März und April nächsten Jahres“, sagte unlängst ein vielbeschäftigter Malermeister. Wenn sich besonders viele Aufträge über einen derart langen Zeitraum erstrecken, ist es für viele Maler und Stuckateure durchaus schwierig den Überblick zu wahren.

Volle Auftragsbücher. Wann geht noch was?
Es stellt sich nicht nur die Frage, welche Baustelle für welchen Zeitraum genau anvisiert werden kann, sondern ob es überhaupt noch möglich ist, weitere Aufträge für bestimmte Zeiträume annehmen zu können. Welcher Unternehmer hat schon im Kopf welche Baustelle sich über welchen Zeitraum erstreckt, welche Mitarbeiterkapazitäten damit gebunden werden und welches freie Zeitfenster noch zur Verfügung steht? Wer hier nicht genau weiß, was Sache ist, dem entgehen auf der einen Seite womöglich wichtige und lukrative Auftragschancen. Auf der anderen Seite kann es aber auch zu ärgerlichen Baustellenüberschneidungen kommen, die dazu führen, dass bestimmte Arbeiten vielleicht gar nicht im anberaumten Zeitraum zu schaffen sind. Die Freude über Neuaufträge trübt oft den Blick für das Machbare. Verärgerte Kunden, Stress und Hektik sind nur einige der Auswirkungen. Dieses Dilemma ist hausgemacht und kann vermieden werden.

Digitales Terminmanagement für Aufträge hilft
Damit der Überblick jederzeit gewährleistet ist, gibt es integriert in der Projekt-Einsatzplanung der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM, ein übersichtliches Auftrags-Terminmanagement. Dieses ermöglicht eine langfristige und übersichtliche Planungssicherheit. Durch die zweigeteilte Ansicht, ist auf einen Blick ersichtlich welche Projekte jetzt und in Zukunft anstehen und zu welchem Zeitpunkt sie ausgeführt werden sollen. Das ermöglicht nicht nur einen perfekten Überblick. Es gibt zudem die Möglichkeit, Terminlücken frühzeitig zu erkennen und sinnvoll auszunutzen bzw. mit neuen Aufträgen zu füllen. Auch eventuelle nicht vorhersehbare Terminüberschneidungen oder Engpässe, weil zu viele Aufträge für einen Zeitraum angenommen wurden, zeigen sich auf einen Blick. Das Auftrags-Terminmanagement hilft schnell und vorausschauend zu planen. So arbeitet der digitale Malerbetrieb von heute.

Das könnte Sie auch interessieren:
Volle Auftragsbücher erfordern ein solides, betriebliches Engpassmanagement (BEM).