Mit dem digitalen Planungstool Baustellen, Mitarbeiter und Werkzeuge im Griff

Mit dem digitalen Planungstool Baustellen, Mitarbeiter und Werkzeuge im Griff

Wenn der Herbst vor der Tür steht, zieht es im Maler- und Stuckateurhandwerk nochmal so richtig an. Die Auftragslage brummt, was bedeutet, dass viele parallel laufende Baustellen koordiniert werden müssen. Es geht darum, den Überblick zu behalten, Mitarbeiter, Geräte und Fahrzeuge clever einzuplanen, die perfekte Auslastung zu finden, Überschneidungen auszuschließen und andere Engpässe zu vermeiden.

Die klassische Wandtafel ist „Schnee von gestern“
Ein nicht immer ganz leichtes Unterfangen und ohne unterstützende Werkzeuge heutzutage kaum machbar. Gerade im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung machen analoge Magnet-Plantafeln und solche aus Papier wirklich wenig Sinn. Sie sind in ihrer Bedienung zu umständlich, zeitaufwändig und einfach nicht mehr zeitgemäß. Aber auch die Pflege von endlosen Excel-Tabellen ist äußerst mühsam und die erfassten Daten liegen in einer reinen Insellösung ohne Mehrwert. Effizientes Arbeiten geht anders.  

Das digitale Planungstool kann mehr
Das digitale Planungstool der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM heißt Projekteinsatzplanung. Durch die gelungene Integration in die Maler-Software kann diese weitaus mehr als eine einfache Ressourcenplanung. Ein Rädchen greift ins andere. Nichts wird dem Zufall überlassen. So werden dem Maler- und Stuckateurunternehmer ungeahnte Lasten von den Schultern genommen und viel Zeit gespart.

Baustellen planen – Überblick behalten, Überschneidungen ausschließen
Ausstehenden Baustellen werden digital so eingeplant, dass am Ende alles passt. Da die Projekteinsatzplanung automatisch mit den Zeitvorgaben aus der Angebotskalkulation arbeitet, ergibt sich daraus automatisch die geplante Baustellendauer und der benötigte Mitarbeitereinsatz. Alles wird graphisch übersichtlich aufbereitet, was Überschneidungen von vorneherein ausschließt. Man sieht sofort, was läuft.

Bei der Projekteinsatzplanung, dem Planungstool der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM, hat der Betrachter  Baustellen, Mitarbeiter und Geräte im Blick. 

Mitarbeiter einsetzen – Engpässe vermeiden, perfekte Auslastung erhalten
Sobald die Baustellen zeitlich „stehen“, werden die Mitarbeiter entsprechend eingesetzt. Hier sollte eine perfekte Auslastung vorherrschen. Feiertage, Mitarbeiterurlaub oder Berufsschultage werden selbstverständlich berücksichtigt. Und auch bei kurzfristigen Fehlzeiten durch Kranktage, kann schnell reagiert werden. Es ist sofort ersichtlich wer einspringen kann oder ob eine Umgestaltung der Planung vorgenommen werden muss. Diese kurzfristigen Neuplanungen können natürlich Veränderungen auslösen. Doch das ist nicht schlimm, da sich visuell sofort zeigt, ob es wirklich machbar ist. Nicht immer klappt in der Realität, was man sich theoretisch ausgedacht hat. Die Projekteinsatzplanung schafft hier sofort Klarheit.

Geräte und sonstige Arbeitsmittel für Baustellen einplanen
Da auf jeder Baustelle verschiedene Geräte, Werkzeuge und Fahrzeuge benötigt werden, macht es nicht nur Sinn, diese fix für das entsprechende Projekt zu reservieren, sondern es zusätzlich einem Mitarbeiter zuzuordnen, der damit arbeiten wird. Das hat zur Folge, dass benötigte Arbeitsmittel dann zur Verfügung stehen, wenn sie gebraucht werden –  und nicht plötzlich unauffindbar, kaputt oder gerade irgendwo anders unterwegs sind. Baustellen können so wie geplant durchlaufen, unangenehme Unterbrechungen und Engpässe werden vermieden.

Medienbruchfreies Arbeiten durch perfekte Vernetzung
Die Projekteinsatzplanung ist somit ein Planungstool, was auf ganzer Linie überzeugt. Das wird vor allem dann sehr deutlich, wenn die gebuchten Informationen der Einsatzplanung automatisch in die digitale Zeiterfassung CATSbauzeit übergeben werden. Alle Baustellen werden somit automatisch in die App der Mitarbeiter-Smartphones übertragen. Die von den Mitarbeitern anschließend in die App CATSbauzeit gebuchten Arbeitszeiten und –tätigkeiten laufen automatisch ins CIS©, dem Chef-Informationssystem der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM. Das ist der perfekte Datenfluss. Der Chef erhält auf Knopfdruck und ohne weiteres Zutun Echtzeitinformationen über den Stand seiner Baustellen. Das schafft einen extrem guten Überblick und liefert eine stete Begleitkalkulation.

So funktioniert Digitalisierung. So funktioniert medienbruchfreies Arbeiten! So funktioniert „Baustelle 4.0.“ Ein perfekter Workflow, der automatisch Daten und Informationen von einer zur anderen Stelle weiterleitet und verarbeitet. Die Systeme sind perfekt aufeinander abgestimmt und kommunizieren völlig automatisch miteinander. Das trägt zu einem reibungslosen Baustellenablauf bei und bedeutet weniger Stress für den Chef.

So arbeitet der digitale Malerbetrieb von heute.