Sich den Rücken freihalten: Vorschäden dokumentieren mit VerA

Sich den Rücken freihalten: Vorschäden dokumentieren mit VerA

Nichts ist ärgerlicher als am Ende der Auftragsarbeit mit einer falschen Schuldzuweisung konfrontiert zu werden, denn niemand möchte für etwas verantwortlich gemacht werden, wofür er nichts kann. Kratzer am Treppengeländer waren oft schon vor Beginn der Auftragsarbeit vorhanden, doch niemand hat es bemerkt oder so genau hingeschaut. Nicht immer steckt ein böser Wille des Auftraggebers dahinter, wenn nach Auftragsende solche Kratzer wahrgenommen werden. Dieser Umstand ist oft  einfach der Tatsache geschuldet, dass nach Ausführung der Malerarbeiten und gründlicher Reinigung das Treppenhaus in einem anderen Licht erscheint. Kein böser Wille, aber dennoch ärgerlich, denn wie soll der Malerunternehmer seine Unschuld belegen, ohne den Auftraggeber zu verärgern oder gar der Lüge zu bezichtigen. 

Führt ein Maler beispielsweise Innenputzarbeiten aus, ist es empfehlenswert, sich vorher einen Überblick über den Zustand der Zimmertüren, der Fensterrahmen und –flügel, des Bodenbelags usw. zu machen. Zeigt das Parkett bereits grobe Schrammen an der einen oder anderen Stelle auf, sollte dies dokumentiert werden und bestenfalls auch ein, zwei Beweisfotos angefertigt werden. Das schützt vor falschen Schuldzuweisungen. Doch, was sich logisch und einfach anhört, wird für viele schnell zur Herausforderung, denn die Fotos liegen anschließend irgendwo auf dem Smartphone oder dem Büro-PC und den angefertigten Notizen geht es nicht anders. Werden sie irgendwann benötigt, geht die Sucherei los. Das hat mit effizientem, organisiertem Arbeiten nichts zu tun.

C.A.T.S.-Soft hat die bereits in der App VerA vorhandenen Muster-Checklisten um zwei weitere Checklisten ergänzt, die zur Dokumentation von Vorschäden bei anstehenden Außen- oder Innenarbeiten genutzt werden sollten. Wie jede Checkliste können auch diese individuell angepasst oder ergänzt werden. Natürlich lassen sich auch weitere, eigene Checklisten erstellen und über die App VerA abarbeiten. Der Clou: Durch das geniale Zusammenspiel mit der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM findet die Checkliste inklusive Fotos automatisch ihren Weg von der Baustelle ins Büro, oder anders gesagt: Die Checkliste inklusive Fotos findet automatisch ihren Weg aus der App VerA in die digitale Kundenakte der Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM. Alles easy, alles ganz schnell. Es muss nichts mehr gesucht werden. Alles ist dort, wo es hingehört.  

Mit dieser digitalen Arbeitsweise hat der Malerunternehmer Vorschäden dokumentiert und archiviert. Er kann sie bei Bedarf zu seiner Exkulpation jederzeit vorlegen.

So arbeitet der digitale Malerbetrieb von heute.