Baustellengewinn: Punktlandung statt Blindflug

L1007805-Bearbeitet-2Es gibt wohl keinen Maler- oder Stuckateurunternehmer, der derzeit über Langeweile klagt. Ganz im Gegenteil, denn in den meisten Betrieben gibt es immens viel zu tun. Meist allerdings sogar mehr als einem lieb ist oder man im Tagesgeschäft überhaupt bewältigen kann. Oft sind es zu viele Baustellen, die abgewickelt werden müssen, zu viele Dinge, die der Chef gleichzeitig im Blick haben muss, zu viel von allem und das auf einmal. Hier den Überblick zu behalten ist schwierig. Gerade wenn der Stress groß ist, wissen Chefs oft nicht im Detail, was auf ihren Baustellen läuft – ein großer Fehler.

Übers Jahr wird geackert, malocht und gearbeitet, was das Zeug hält. Die Auftragslage ist super. Der Chef freut sich schon auf einen satten Gewinn am Jahresende. Die Arbeit soll sich ja schließlich gelohnt haben. Doch die Freude wird oft getrübt, wenn der Steuerberater die Zahlen schwarz auf weiß präsentiert. Warum hat sich die ganze Plagerei nicht gelohnt? Da hatte sich der Chef doch wesentlich mehr erhofft.

Die richtigen Parameter
Leider hilft das Prinzip Hoffnung in den wenigsten Fällen. Es sollte immer um eine klare Strategie, die richtige Kalkulation und eine ordentliche Baustellensteuerung gehen. Nur wenn diese Dinge gewährleistet sind, werden Baustellen Gewinn abwerfen. Wer nur arbeitet um des Arbeitens willen, hat schlicht und einfach schlechte Karten. Was ist also zu tun, um Baustellen erfolgreich abzuwickeln und einen Gewinn zu erwirtschaften?

Gewinn einplanen
Zunächst muss die Angebotskalkulation stimmen. Bereits bei der Erstellung des Angebots muss für den Malerunternehmer klar sein, ob und in welcher Größenordnung das Bauvorhaben einen Gewinn einfahren soll. Stimmt die Kalkulation, ist der Grundstein für einen Gewinn gelegt. Doch nur allzu oft wird bei der Baustellenabwicklung der kalkulierte Gewinn wieder verspielt. Denn ein grundlegendes Problem vieler Unternehmer ist, nicht zu wissen, was auf den einzelnen Baustellen im Detail passiert, was dort geleistet wird. Denn was nützt es, wenn ein Stundenzettel vom Mitarbeiter abgegeben wird auf dem „Malerarbeiten: 8 Stunden“ steht? Die Antwort ist so ernüchternd wie einfach: Gar nichts. Diese Information reicht einfach nicht aus. Sie sagt nichts darüber aus, was der Mitarbeiter wirklich geleistet hat. Sie dient lediglich zur Lohnabrechnung und zu sonst nichts.

Wer so arbeitet, verschenkt wertvolle Informationen zur Baustellensteuerung. Anstatt nur Arbeits- und Pausenzeiten von den Mitarbeitern notiert zu bekommen, sollten Stundenzettel sinnvoll genutzt  werden. Das geht ganz einfach.

Live-Überblick bringt Sicherheit
Mit der modernen Zeiterfassungslösung CATSbauzeit erfasst der Mitarbeiter nicht nur Zeiten, sondern auch seine Tätigkeiten in ein Smartphone. Die Erfassung des digitalen Stundenzettels erfolgt für den Mitarbeiter quasi nebenbei und ohne Aufwand. Die Arbeitsbeschreibungen sind bereits in CATSbauzeit hinterlegt. Ein Fingertipp des Mitarbeiters genügt und schon wird nicht nur die Zeit, sondern auch die konkrete Malerarbeit gebucht. Und das Beste ist: Im Büro erhält der Chef alle Daten live in seinem Desktop-Control-Center angezeigt. So weiß er zu jeder Zeit, wo und was die Mitarbeiter arbeiten. Er weiß, ob auf der Baustelle noch der Untergrund vorbereitet wird oder bereits mit dem Tapezieren begonnen wurde. Auf diese Weise ist der Chef nicht nur tagesaktuell auf dem Laufenden, sondern mit CATSbauzeit sogar live im Geschehen, und zwar ohne persönlich vor Ort sein zu müssen. Läuft eine Baustelle nicht nach Plan, kann er frühzeitig gegensteuern.  

Soll-Ist-Vergleiche zur Baustellensteuerung nutzen
Wer seine Baustelle zuvor mit der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM kalkuliert hat, verfügt über noch detailliertere Informationen. So stellt die Maler-Software in der Projektüberwachung die Kalkulationsdaten den tatsächlich erbrachten Arbeitszeiten gegenüber. Anhand dieses Soll-Ist-Vergleichs zeigt sich schwarz auf weiß, ob die Baustelle noch im Gewinn liegt oder der kalkulierte Gewinn schon dahin schmilzt. So geht perfekte Baustellensteuerung – eine echte Punktlandung.

Das kurzweilige Video zeigt wie einfach eine gute Baustellensteuerung funktioniert:
CATSstudios zeigt: Erfolgreiche Baustellensteuerung beginnt im Büro

Arbeitszeiten erfassen kann so einfach sein. Das Praxisvideo zeigt wies geht:
CATSbauzeit: Der digitale Stundenzettel