Übersicht pur: 3D-Raumplan im Aufmaß

Mit dem 3D-Raumplan der Aufmaßssoftware CATSmobil hat man den totalen Überblick.„Fürs Aufmaß hab ich keine Zeit. Das macht mir meine Frau“, sagte unlängst ein Malermeister im Gespräch. Und als der Kollege dann fragte, wie er denn das Angebot oder die Abrechnung erstellen wolle, wenn er nicht selbst vor Ort gewesen sei und die Baustelle nicht selbst gesehen habe, da kam als Antwort: „Für mich kein Problem. Ich habe ja einen 3D-Raumplan.“

Der Malermeister beschreibt hier eine geniale Methode der Aufmaßerstellung:
Mit CATSmobil erstellt man im Handumdrehen ein komplettes Raumaufmaß.Auf der Baustelle wird das Aufmaß mithilfe eines Smartphones und der mobilen Erfassungssoftware CATSmobil erfaßt. Das alles basiert auf dem von C.A.T.S.-Soft erfundenen und in 2007 erstmals vorgestellten Skizzenaufmaß. Dabei wird der Anwender auf der Baustelle wie ein Autopilot durchs Aufmaß geführt. Wie das funktioniert zeigt ein aktuelles Anwendungsvideo auf www.skizzenaufmass.de
 
3D-Modell. Die Software ist in der Lage, aus dem vor Ort erfaßten Aufmaß selbständig ein dreidimensionales Modell des gemessenen Objekts zu konstruieren. In diesem 3D-Raumplan werden Fenster, Türen, Durchgänge und vieles mehr eingezeichnet. Ja sogar komplizierteste Wohnungszuschnitte im Dachgeschoß konstruiert CATSmobil perfekt. Der Anwender sieht den Raum dreidimensional vor sich schweben und kann ihn aus einem beliebigen Blickwinkel betrachten.
 
Gedächtnisstütze. Das hat viele Vorteile. Zunächst einmal hilft der 3D-Raumplan bei der Bearbeitung des Aufmaßes. Wo war denn gleich das Fenster – rechts oder links von der Tür? War die Nische an der Wand mit dem Fenster oder neben dem Durchgang? Wenn man die Baustelle verlassen hat, sind solche Details schnell vergessen. Und schon fehlt im Angebot oder der Abrechnung etwas. Anders mit dem 3D-Raumplan von CATSmobil. Hier wird der Raum dreidimensional dargestellt und man sieht, welches Bauelement sich wo im Raum befindet. Da wird nichts mehr vergessen.
 
Erklärungshilfe. Auch bei einer Besprechung mit den Mitarbeitern ist der 3D-Raumplan sehr hilfreich. Denn jeder sieht die Wohnung vor sich, wenn man darüber spricht. Je nach Stand der Ausführung kann der Chef am Modell zeigen, was wo zu tun ist und detailliert erklären, was es zu beachten gilt. Für die Mitarbeiter gilt das natürlich auch, denn es ist leichter am Modell zu zeigen, daß es in der linken Nische beim Kniestock ein Problem gibt, als es umständlich in Worte zu fassen.
 
Visualisierungshilfe. Und erst recht hilft das 3D-Raummodell, wenn der Chef das Aufmaß nicht selbst erstellt hat. Er war dann zwar nicht vor Ort, bekommt aber über das dreidimensionale Modell einen perfekten Eindruck von den Gegebenheiten auf der Baustelle. Denn was man vor sich sieht, das hat man gleich verstanden.