Mitarbeiterführung auf Knopfdruck!

Mitarbeiterführung für Maler und Stuckateure mit ZeitvorgabenDer Auftrag ist erteilt. Der Preis stimmt. Nach der sorgfältig erstellten Angebotskalkulation wird am Ende ein kleiner Gewinn für den Malerbetrieb übrig bleiben. Dafür muss aber bei der Auftragsausführung alles glatt laufen, ansonsten schmilzt der Gewinn schnell dahin.

Erfolg ist eine Frage der Zeit
Bei Auftragserteilung sagt der Maler-Unternehmer zu dem Kunden: “Wir fangen nächsten Montag an und werden in drei Tagen fertig sein. Dann erstrahlt Ihr Wohnbereich in einem schönen gelb.“ Diese Zeit liegt dem Angebotspreis, also dem Auftrag zugrunde. Jetzt ist es wichtig, dass in der vom Kunden bezahlten Zeit der Auftrag auch tatsächlich abgewickelt wird. Denn sind die Mitarbeiter länger als geplant mit den Arbeiten beschäftigt, geht das zu Lasten des Gewinns. Der Umsatz bleibt zwar der gleiche, aber die Arbeitskosten sind höher als geplant und fressen den Gewinn auf.  

Vom Sport lernen
Der Maler-Unternehmer muss also sicherstellen, dass der Auftrag in der vom Kunden bezahlten Zeit vollständig ausgeführt wird. Das klappt nur, wenn er dem Mitarbeiter sagt wie lange er für die Arbeit brauchen darf. Der Mitarbeiter muss wissen, was er auf der Baustelle in welcher Zeit leisten soll. Das ist wie im Sport. Bei einem Boxenstopp in der Formel-1 sind Mechaniker in der Lage, sekundenschnell vier Reifen zu wechseln. Sie wissen genau, worauf es ankommt und kennen ihre Zielzeit. Studien zeigen, dass wenn einem Hochspringer die Messlatte weggenommen wird, er 10 bis 15 Prozent unter seiner zuvor gesprungenen Tagesbestleistung  bleibt. Ihm fehlt die Messlatte, sprich die Zielvorgabe, um seine Höchstleistung abrufen zu können.

Gewinnsicherung durch Zeitvorgaben
Nur wer das Ziel kennt, kann es erreichen. Das gilt auch für Mitarbeiter. Deshalb gibt es in der betriebswirtschaftlichen Maler-Software C.A.T.S.-WARICUM die Zeitvorgabeliste. Diese liefert auf Knopfdruck die Vorgaben für die Mitarbeiter, damit diese wissen, wie lange sie für die Arbeiten maximal brauchen dürfen. Das ist Mitarbeiterführung auf Knopfdruck und sichert dem Malerbetrieb den vorher geplanten Gewinn.

Realistische Zeitvorgaben schaffen Transparenz im betrieblichen Miteinander und zeigen den Mitarbeitern, dass der Betrieb nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen geführt wird. Dieses Vorgehen sichert nicht nur langfristig den Unternehmenserfolg, sondern auch die Arbeitsplätze der Mitarbeiter. Zeitvorgaben und Spaß an der Arbeit – das ist kein Gegensatz.  

Das könnte Sie auch interessieren:
Video: Erfolgreiche Baustellensteuerung beginnt im Büro
Scheld direkt: Sind Sie mit den Leistungen Ihrer Mitarbeiter zufrieden?