Jetzt auch von STABILA: Bluetooth-Laser mit eingebauter Zielkamera für die Baustelle

Lasermeßgerät STABILA LD 520 im PraxistestDer Markt für bluetoothfähige Laser-Entfernungsmeßgeräte ist in Bewegung. Nach Leica-Geosystems, die aktuell gleich vier Lasermeßgeräte mit Datenschnittstelle im Angebot haben und der Robert Bosch GmbH mit einem Gerät stellt nun auch die STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH einen Entfernungsmesser mit Bluetooth-Smart-Technik vor. STABILA ist dem Handwerker vor allem durch Gliedermaßstäbe (Zollstock), Bandmaße und Wasserwaagen ein Begriff. Aber auch optische Nivelliergeräte und Laser-Distanzmeßgeräte gehören seit langem zum Produktprogramm des pfälzer Traditionsunternehmens. Was viele nicht wissen: STABILA ist mit seinen Geräten in vielen Ländern Marktführer und beschäftigt über 500 Mitarbeiter.

Der Schritt zu einem Lasermeßgerät mit Bluetooth-Datenschnittstelle ist vor dem Hintergrund der Entwicklung der digitalen Aufmaßerfassung nur konsequent. Arbeitet doch in Deutschland bereits jeder zehnte Maler- und Stuckateurunternehmer beim Aufmaß im Innenraum mit Smartphone oder Tablet. Das Skizzenaufmaß liegt voll im Trend.

Der neue STABILA DL 520 zeichnet sich durch hohe Meßgenauigkeit, einen eigebauten Neigungssensor und ein umfangreiches Funktionspaket aus. Das Gerät ist gemäß Schutzklasse IP 54 gegen Spritzwasser und Stab geschützt und kommt in einem robusten, schlagfesten Gehäuse daher. Ein besonderer Clou ist der eigebaute digitale Zielsucher mit 4-fach-Zoom.

Malerblog.net hat das neue Lasermeßgerät getestet und auch das Zusammenspiel mit dem CATSmobil 3D Skizzenaufmaß ausprobiert. Für professionelle Anwender ist die Kombination die perfekte Lösung für das Innenraumaufmaß. Wie der Laser funktioniert zeigt das folgende Video: