Bodenverleger aufgepaßt: Bei Türnischen kein Geld verschenken!

CATSmobil 3D Skizzenaufmaß für Bodenleger

Ob Linoleum, Laminat, Parkett, PVC, Designbeläge oder Teppichböden – jeder Bodenbelag hat seinen Preis. Oft genug muß beim Angebot knapp kalkuliert werden, um den Auftrag zu bekommen. Da sollte man tunlichst kein Geld verschenken. Doch passiert dies nur allzu oft, denn Türnischen werden gern vergessen. Sie werden bei der Flächenberechnung einfach außer Acht gelassen. Das kann sich kostenseitig ganz schön summieren. Hat ein Flur beispielsweise sieben Türen, so kommen schnell mal zwei bis drei Quadratmeter Fläche hinzu. Bei einem teuren Bodenbelag kann das ganz schön ins Geld gehen.

Mit dem mobilen Erfassungssystem CATSmobil passiert das künftig keinem Bodenleger mehr. Durch die neue Zusatzfunktion „Türnische“ werden diese „Aussparungen“ bei der Erstellung des Aufmaßes automatisch mit berechnet. So wird nichts vergessen. Die Fläche ist ordentlich berechnet, der Angebotspreis läßt sich korrekt kalkulieren und das Material wird später nicht ins Blaue hinein mit einem großen Sicherheitszuschlag, sondern entsprechend des tatsächlichen Bedarfs bestellt. Das spart nicht nur Materialkosten. Es verhindert auch ein Materiallager, in dem sich unzählige Restbestände von unterschiedlichsten Bodenbelägen tummeln, die dann irgendwann mühevoll entsorgt werden müssen.

Ein besonderer Clou des Skizzenaufmaßes ist die maßstabsgerechte Raumskizze. Die hilft bei der Materialplanung und erleichtert die Optimierung der Zuschnitte. Weil die Software außerdem automatisch einen 3D-Raumplan erstellt, kann sich der Bodenleger den Raum auch im Büro jederzeit plastisch vor Augen führen.

Raumskizze und 3D-Raumplan für das Raumaufmaß

Wie das CATSmobil Skizzenaufmaß beim Aufmaß einer Dachwohnung funktioniert zeigt das Anwendungsvideo „Der Autopilot fürs Aufmaß„.

Lesen Sie hierzu auch:
Der Schnellste bekommt den Auftrag
Übersicht pur: 3D-Raumplan im Aufmaß