Suchergebnisse für malware

Was ist „Malware“?

Was ist „Malware“?

Häufig wird in den Medien von „Malware“ berichtet. Hierbei geht es meist um Meldungen, die mit Sicherheitsthemen wie Viren und Trojanern zu tun haben. Aber was genau meint der Begriff und wo kommt dieser her? Das haben wir Carsten Andrä, den geschäftsführenden Gesellschafter der C.A.T.S.-Soft GmbH, gefragt: [Weiterlesen…]

Wofür werden QR-Codes benutzt?

Wofür werden QR-Codes benutzt?

QR-Codes begegnen einem immer öfter im täglichen Leben. Doch ist das so und was versteckt sich dahinter? Das haben wir Carsten Andrä, den geschäftsführenden Gesellschafter der C.A.T.S.-Soft GmbH in Gladenbach gefragt: [Weiterlesen…]

Eine tickende Zeitbombe: Veraltete Betriebssysteme im Malerbüro

Eine tickende Zeitbombe: Veraltete Betriebssysteme im Malerbüro

Bereits seit gut einem Jahr, seit dem 14. Januar 2020, bietet Microsoft keinen Support mehr für Windows 7. Trotzdem findet sich das Betriebssystem laut den Zahlen von Statcounter weltweit noch auf rund 17 Prozent aller Rechner. Und auch in Deutschland sind dem Webanalysten zufolge noch circa 4 Millionen Rechner mit dem veralteten Betriebssystem im Einsatz, was immerhin einem Anteil von 8,3 Prozent entspricht. Was schon erstaunlich klingt, wird noch getoppt durch die Meldung, dass sogar noch circa 1,2 Millionen Rechner in Deutschland mit Windows XP, Windows Vista oder Windows 8 unterwegs sind. Somit gelten circa 5,2 Millionen Rechner in Deutschland als potenziell unsicher. Neben Rechnern im Privatbereich umfasst diese Zahl auch Rechner in Unternehmen und in staatlichen Einrichtungen. So hatte einem Bericht der Berliner Zeitung zufolge die Stadtverwaltung Berlin das Support-Ende von Windows 7 ebenfalls verpasst. Anfang des Jahres 2020 liefen noch 15.400 Rechner in der Berliner Stadtverwaltung unter [Weiterlesen…]

Nicht schlecht gestaunt: Die „Hitliste“ der 7 häufigsten Datenschutzverletzungen

Nicht schlecht gestaunt: Die „Hitliste“ der häufigsten Datenschutzverletzungen

Fehler beim Umgang mit personenbezogenen Daten, sogenannte Datenpannen, sind meldepflichtig. Diese Meldepflicht gehört zu den zentralen Vorgaben der DS-GVO. Datenpannen, das betrifft in den Augen vieler Kleinunternehmen ausschließlich die Großen im Markt. So machte vor wenigen Tagen die Meldung die Runde, dass ein vermeintliches Leck bei Mastercard zur Veröffentlichung von 90.000 Kundenadressen im Netz führte. Nicht jede Datenpanne ist eine Schlagzeile in der Print- und Onlinewelt wert, aber dennoch kann sie ein meldepflichtiger Tatbestand sein – auch für Kleinbetriebe. Denn die Meldepflicht für Datenpannen gilt natürlich für jede Betriebsgröße. Sie legt den Fokus vielmehr auf die [Weiterlesen…]

Aktuelle Warnmeldung: BSI warnt vor Fake-Emails mit gefährlicher Schadsoftware

Aktuelle Warnmeldung: BSI warnt vor Fake-Emails mit gefährlicher Schadsoftware  Emotet

Sein Name ist „Emotet“. Emotet treibt derzeit weltweit sein Unwesen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt in einer aktuellen Meldung vom 5. Dezember 2018 vor dieser Schadsoftware. Die Infizierung erfolgt durch gefälschte E-Mails, die im Namen von Kollegen, Geschäftspartnern oder Bekannten versandt werden. Emotet liest die Kontaktbeziehungen und seit einigen Wochen auch E-Mail-Inhalte aus den Postfächern infizierter Systeme aus und nutzt diese Informationen zur Verbreitung des Schadprogramms. Emotet gilt laut BSI als eine der gefährlichsten Bedrohungen durch Schadsoftware weltweit und verursacht auch durch das Nachladen weiterer Schadprogramme aktuell hohe Schäden auch in [Weiterlesen…]

Smartphone, Tablet & Co.: Virenschutz ist Datenschutz

Smartphone, Tablet & Co.: Virenschutz ist Datenschutz

Mobile Geräte sind heutzutage in keinem Unternehmen und somit auch nicht im Maler- und Stuckateurbetrieb mehr wegzudenken. Zu groß sind die Vorteile, die sich durch die mobile Nutzung auf der Baustelle und den jederzeitigen Zugriff auf Daten ergeben. Aber Vorsicht, denn auch für den Einsatz mobiler Geräte sind gesetzliche Bestimmungen wie zum Beispiel dem Datenschutz, geregelt über die DS-GVO, zu beachten.

Ein Thema, das im betrieblichen Umfeld hierzu Beachtung finden sollte, ist die Absicherung mobiler Geräte, wie Smartphones oder Tablets, gegen Hacker- und Virenangriffe. Denn wie jedes Gerät, das sich [Weiterlesen…]

Daten vor Verlust schützen – 10 Fragen & Antworten für mehr Sicherheit

Daten vor Verlust schützen - 10 Fragen & Antworten für mehr Sicherheit
In vielen Handwerksbetrieben wird das Thema „Datensicherung“ vernachlässigt. Doch wie wichtig ist eine Datensicherung für Maler- und Stuckateurbetriebe? Und was sollte wie oft gesichert werden? Über Sinn und Zweck von Sicherungskopien sprach Malerblog.net mit dem CCM von [Weiterlesen…]

IT-Sicherheit: 6 Tipps zum Schutz vor Viren, Würmern und Trojanern

ML-Blog-1010396Meldungen wie „Cyberattacken auf den Bundestag“ oder gerade aktuell „Ransomware-Virus legt Krankenhaus lahm“ zeigen, dass die Bedrohung durch Angriffe auf die eigene IT allgegenwärtig ist, und dass auch vermeintlich besonders gesicherte Organisationen wie Regierungsorganisationen oder Unternehmen der sogenannten kritischen Infrastrukturen, wie Krankenhäuser, nicht davor sicher sind angegriffen zu werden. Dadurch entstehen teilweise erhebliche, oder sogar existenzbedrohende, finanziellen Schäden.

Aber was hat das nun mit einem Maler- oder Stuckateurbetrieb zu tun?

Bereits Anfang 2015 stellte der VDI in einer Studie fest, dass immer mehr kleine und mittlere Unternehmen ins Ziel von Cyberattacken geraten. Und das kann für einen kleinen Handwerksbetrieb ebenso unangenehme Folgen haben wie für einen Großbetrieb. Läuft der Computer unendlich langsam oder gar nicht, können Angebote, Rechnungen und Co nicht geschrieben werden. Ausschreibungsfristen können nicht eingehalten werden, Zahlungseingänge verzögern sich. Das Malerbüro steht still. Schuld daran war vielleicht nur ein E-Mail-Anhang, der achtlos geöffnet wurde. Und schon treibt der Schädling sein [Weiterlesen…]

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner