Das sollten Sie wissen: Technische Anforderungen und Herausforderungen beim Homeoffice

Das sollten Sie wissen: Technische Anforderungen und Herausforderungen beim Homeoffice

Die Corona-Arbeitsschutzverordnung, landläufig als Homeoffice-Verordnung bezeichnet, ist seit Mittwoch in Kraft. Danach soll jeder Arbeitgeber seinen Beschäftigten im Büro ein Homeoffice-Angebot machen, wenn nicht zwingende betriebliche Gründe entgegenstehen. Was darunter konkret zu verstehen ist, kann in dem Beitrag „Neue Corona-Arbeitsschutzverordnung: Pflicht zum Homeoffice? Was gilt fürs Malerbüro?“ nachgelesen werden. 

Malerunternehmer, die ihren Büromitarbeitern ein vorübergehendes Arbeiten im Homeoffice ermöglichen wollen, haben ein paar Dinge zu bedenken. Denn was vielfach bei der Forderung nach einem Homeoffice vergessen wird, ist, dass die technischen Anforderungen nicht immer trivial umzusetzen sind und es daher mit dem „Mitgeben eines Laptops“ meistens nicht getan ist. Hinzu kommt, dass zwar der [Weiterlesen…]

Ist das Arbeiten mit Smartphone, Tablet & Co. gesundheitsschädlich?

Sind Smartphone, Tablet & Co. gesundheitsschädlich?

Die Arbeitswelt ändert sich. Smartphones, Tablets & Co. sind auch in der Arbeitswelt von Malern und Stuckateuren nicht mehr wegzudenken. Die kleinen Mobilgeräte sind bedingt durch den technischen Fortschritt mittlerweile kleine Alleskönner. Vor allem dem mobilen Handwerker erscheinen die tragbaren Bildschirmgeräte als echte Arbeitserleichterung. Da auf Windows-Notebooks jede auch für den Büro-PC verfügbare Anwendung lauffähig ist, werden Notebooks von Betriebsinhabern gerne mit auf die Baustelle oder mit in den Urlaub genommen. Aber mittlerweile gibt es auch für mobile Android- und iOS-Geräte so ziemlich jede Applikation, die man sich wünscht. Doch ist alles Machbare auch sinnvoll, erlaubt und gesund?

Augenstress vermeiden
Das „Office-Eye-Syndrom“, auch bekannt als „digitale Augenkrankheit“, beschreibt eine gesundheitliche Beeinträchtigung, die durch eine zu intensive [Weiterlesen…]

Geschafft. Streit beigelegt. Neue Arbeitsstättenverordnung in Kraft.

Neue Arbeitsstättenverordnung in Kraft.Vor zwei Jahren schlugen die Wellen hoch als Bundesarbeitsministerin Nahles ihren Entwurf zur Arbeitsstättenverordnung präsentierte. Arbeitgeberverbände liefen Sturm. Fenster für Sanitäranlagen und Teeküchen wurden darin gefordert sowie eine abschließbare Kleiderablage für jeden Mitarbeiter. Der Entwurf wurde wegen der massiven Kritik zurückgezogen und lag lange Zeit auf [Weiterlesen…]

Neue Arbeitsstättenverordnung erzürnt Wirtschaft. Betriebe werden immer mehr zum Spielball der Politik.

Neue Arbeitsstättenverordnung erzürnt Wirtschaft. Da ist der Streit über den Bürokratiezuwachs, den das Mindestlohngesetz den Unternehmen seit Jahresbeginn beschert, noch nicht beigelegt, braut sich schon das nächste Übel zusammen: Der Entwurf der neuen Arbeitsstättenverordnung (ArbStättVO) aus dem Hause von Bundesarbeitsministerin Nahles sorgt seit Tagen für große Aufregung. “Bürokratischer Irrsinn in [Weiterlesen…]