Review: Das neue Edel-Smartphone Sony Xperia Z3 Compact im Praxistest

Sony Xperia Z3 Compact im PraxistestMit dem Xperia Z3 Compact hat Sony vor kurzem ein neues kompaktes Smartphone in seiner Xperia-Reihe vorgestellt. Dabei stellt der Hersteller moderner Unterhaltungselektronik neben dem edlen Design besonders die Robustheit des Gerätes in den Vordergrund. Das Z3 Compact besteht auf Vorder- und Rückseite aus gehärtetem Glas und soll somit kratzfest sein. Weiterhin ist es nach IP 65/68 staub- und wasserdicht. Laut Werbung kann man mit dem Gerät in Süßwasser bis zu 30 Minuten und sogar 1,5 Meter tief tauchen. Solche Leistungsdaten lassen das schicke und edel designte Gerät auch für den harten Einsatz auf Baustellen prädestiniert erscheinen.

Für den praktischen Einsatz interessant ist zudem die extreme Handlichkeit, die eine mühelose Ein-Hand-Bedienung ermöglicht. Und auch beim Akku hat Sony sich nicht lumpen lassen: Mit 2 Tagen Akkulaufzeit gehört das Z3 Compact aktuell zu den Geräten mit der meisten Ausdauer auf dem Markt.

Malerblog.net hat das neue Smartphone ausgiebig getestet. Trotz der sehr kompakten und handlichen Abmessungen lassen sich auch die C.A.T.S.-Apps komfortabel bedienen. Die Displaygröße ist für den digitalen Stundenzettel CATSbauzeit vollkommen ausreichend. Und auch das mobile Innenraumaufmaß CATSmobil 3D funktioniert auf dem Z3 Compact tadellos. Bei der Erfassung und Bearbeitung von Räumen über das Skizzenaufmaß kommt dem Anwender das präzise und vor allem klare Display zugute. Und wer seine Termine, Kundenkontakte und Aufgaben unterwegs mit dem mobilen Büro VerA nutzen möchte, der wird vom Z3 Compact auch nicht enttäuscht. Alles in allem gibt es von Malerblog.net eine klare Praxisempfehlung.

Den ausführlichen Test zeigt das nachfolgende Video.