Handy kaputt?! Daten weg?! Kein Problem für den HandyDoctor

Handy kaputt?! Daten weg?! Kein Problem für den HandyDoctor Cengiz Kitir aus Marburg

In der kleinen Werkstatt hinter dem Verkaufsgeschäft in der Barfüßerstraße in Marburg wird mit feinsten Werkzeugen eifrig hantiert. Platinen liegen neben auseinandergebauten Smartphones, kaputten Handydisplays und anderen Teilen. Hier ist die Wirkungsstätte von Cengiz Kitir, Diplominformatiker und Inhaber von HandyDoctor. Seit 2014 repariert er mit seinem Team defekte Smartphones, Tablets, Laptops und PCs und war damit in Marburg der erste seiner Art.

Das Geschäft läuft. Zirka 120 Geräte gehen Tag für Tag über den Ladentisch, wobei der Anteil der Smartphones mit 70 Prozent deutlich überwiegt. „Wenn keine Ersatzteile benötigt werden, die wir bestellen müssen, wartet der Kunde ein bis drei Stunden auf sein Gerät“, erklärt Kitir und fügt dann schmunzelnd hinzu: „Ich schicke die Kunden dann immer in die umliegenden Cafés, damit kurbele ich auch deren Umsatz an.“

HandyDoctor Cengiz Kitir aus Marburg bei seiner Arbeit

Mikroskopisch genaues Arbeiten sind bei der Handyreparatur gefragt.

Die Schäden seien bei Smartphones und Tablets fast immer die gleichen, so Kitir. Neben typischen Displayschäden seien vor allem häufig die Ladebuchsen und Mikrofone durch Staub verdreckt, so dass an einen Gebrauch nicht mehr zu denken sei. In den meisten Fällen könne man den Schaden beheben. Erst bei Wasserschäden müsse von Fall zu Fall entschieden werden, was noch zu retten sei und ob eine Reparatur sich wirtschaftlich lohne. Das könne aber erst nach einer Komplettzerlegung und einer Reinigung mit Ultraschall entschieden werden. „Die Daten können wir aber auch dann retten, wenn das Gerät nicht mehr zu gebrauchen ist“, erklärt Kitir.

HandyDoctor Cengiz Kitir aus Marburg bei seiner Arbeit

In Feinstarbeit wird das Innenleben eines Smartphones wieder instand gesetzt.

Auch Platinen werden ausgebaut, mit „Microsoldering“ repariert und wieder fachgerecht eingebaut. Hierauf ist Kitir besonders stolz: „Wir sind in Marburg der einzige Anbieter, der eine Hauptplatine reparieren kann.“

Ein defektes Gerät reparieren zu lassen anstatt neu zu kaufen, macht in den meisten Fällen durchaus Sinn. „Wir versuchen die Preise für unsere Kunden attraktiv zu gestalten, damit diese nicht immer direkt ein neues Gerät kaufen. Hier spielt auch der Umweltgedanke eine Rolle“, sagt Kitir.

Zur Vergrößerung auf die Bilder klicken.

HandyDocs wie Cengiz Kitir aus Marburg gibt es vielerorts. Sie sind für Menschen privat wie beruflich oftmals die letzte Rettung, wenn es darum geht, wichtige Daten vom Smartphone, Tablet oder Notebook zu holen. Aber auch vor dem Hintergrund des Klima- und Umweltschutzes muss es nicht immer gleich ein neues Mobilgerät sein, wenn das alte kaputt geht. Eine Reparatur ist oft kostengünstiger als gedacht und eine gute Alternative zum Neukauf.