Die große Umfrage: Warum erfassen Malerbetriebe die Arbeitszeiten digital?

Umfrage mobile und digitale ZeiterfassungDas Handwerk setzt zunehmend auf digitale Lösungen. Das ergab eine aktuelle Umfrage der Handwerkskammer Münster. Demnach planen 63 Prozent der befragten Handwerksbetriebe die Einführung oder Ausweitung digitaler Aktivitäten. Digitale Medien erfreuen sich großer Beliebtheit in der Kommunikation mit dem Kunden. So betreiben laut Umfrage bereits 89 Prozent der befragten Handwerksunternehmen in dem Kammerbezirk eine eigene Website und immerhin 33 Prozent engagieren sich in sozialen Medien. Doch auch im Handwerksbetrieb selbst wird vermehrt auf digitale Technologien gesetzt. Auf dem Vormarsch ist hier die mobile Nutzung. So setzen bereits 59 Prozent der Befragten in ihrem Betrieb auf mobile Informations- und Kommunikationsmittel, die sich für mobile Zeiterfassung oder Verwaltungsarbeiten nutzen lassen. 

Zeiterfassung via Smartphone
Im Zeitalter von Smartphone, Tablet & Co wundert einen dieses Umfrageergebnis nicht. Aus dem Privatleben ist das smarte Mobilgerät nicht mehr wegzudenken. Da ist es nur folgerichtig, Smartphones auch im Betriebsalltag zu nutzen. Für die jüngere Generation ist dies geradezu eine Selbstverständlichkeit. Als Chef würden 80 Prozent der Azubis auf digitale Zeiterfassung statt handschriftlicher Stundenzettel setzen. Das ergab die Reinhold-Würth-Handwerks-Studie im vergangenen Jahr.

Jetzt mitmachen: Online-Umfrage
Handschriftliche Stundenzettel weichen immer mehr der mobilen Zeiterfassung – das ist Fakt. Doch Zeiterfassung ist nicht gleich Zeiterfassung. Die Beweggründe für deren Anschaffung, die  Funktionalitäten sowie die Anwendung der verschiedenen Digitallösungen sind höchst unterschiedlich. Wie werden mobile Zeiterfassungssysteme in den Maler- und Stuckateurbetrieben eingesetzt? Werden die Möglichkeiten und Chancen, die die Digitalisierung von Arbeitszeiten bietet, in den Betrieben wahrgenommen? Werden die gewonnenen Informationen intelligent vernetzt und die Vorteile gewinnbringend genutzt? Wie digital arbeitet der Malerbetrieb von heute?

Diesen Fragen will Malerblog.net auf den Grund gehen und hat dazu eine Online-Befragung gestartet, die Sie im Folgenden abrufen können. Die Befragung beginnt am 8. Januar 2016 und endet am 4. Februar 2016. Die Auswertung wird später auf Malerblog.net veröffentlicht.   

Wie groß ist Ihr Maler-/Stuckateurbetrieb?
Wann haben Sie die mobile Zeiterfassung eingeführt?
Wie erfassen Sie die Arbeitszeiten?
Warum haben Sie die mobile Zeiterfassung eingeführt? (Mehrfachantworten sind möglich)
Welche Vorteile hat Ihr Betrieb durch die mobile Zeiterfassung gewonnen? (Mehrfachantworten sind möglich)
Wie ist die Akzeptanz bei Ihren Mitarbeitern ?
Würden Sie jederzeit wieder die mobile Zeiterfassung in Ihrem Betrieb einführen?

 

Die Online-Umfrage ist beendet.

Liebe Leserin, lieber Leser,

recht herzlichen Dank für die rege Teilnahme an unserer Online-Umfrage.Diese wurde beendet. Über das Ergebnis informieren wir Sie auf Malerblog.net.

Ihre Redaktion von Malerblog.net