ZDH-Umfrage zeigt: Handwerk hält Klimaschutz für wichtig

Handwerk hält Klimaschutz für wichtig

Von September bis Oktober 2019 hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) eine Umfrage zum Klimaschutz im Handwerk durchgeführt. Das Ergebnis wurde jetzt veröffentlicht und zeigt, dass Klimaschutz für Handwerksbetriebe eine große Bedeutung hat. Zum Umfrageergebnis sagt ZDH-Präsident Hans-Peter Wollseifer: „Klimaschutz wird von den Handwerksbetrieben als sehr wichtig angesehen. Es gibt die klare Bereitschaft, Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen. Solche Maßnahmen werden vom Großteil der Handwerksbetriebe befürwortet, wenn sie mit möglichst geringen Belastungen verbunden sind.“

Eine deutliche Mehrheit steht dem Klimaschutz positiv gegenüber. Nur zwei Prozent der Umfrageteilnehmer halten Klimaschutz für unwichtig. Diese positive Haltung gegenüber dem Klimaschutz zeigt sich auch in der Akzeptanz von Klimaschutzmaßnahmen. Eine überwältigende Mehrheit von 80 Prozent der Umfrageteilnehmer befürwortet Klimaschutzmaßnahmen. 30 Prozent der teilnehmenden Handwerksbetriebe befürworten sogar zusätzliche Klimaschutzmaßnahmen, selbst wenn damit höhere bzw. zusätzliche Belastungen für das eigene Unternehmen verbunden sind. Nur fünf Prozent sprechen sich gegen Klimaschutzmaßnahmen aus.

Hoch im Kurs stehen bei den Handwerksbetrieben Klimaschutzmaßnahmen, die klimaschutzwirksame Investitionen fördern (88 Prozent) sowie Kaufanreize für emissionsarme Produkte und Dienstleistungen bieten (85 Prozent).

Der Umfrage zufolge haben Handwerksbetriebe nicht nur die Bedeutung von Klimaschutz erkannt, sondern sind auch bereit, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Der Ergebnisbericht kann auf den Seiten des ZDH abgerufen werden: https://www.zdh.de/fachbereiche/wirtschaft-energie-umwelt/konjunktur-umfragen/sonderumfragen/klimaschutz-im-handwerk/