BSI warnt vor WLAN-Lücken: Bedrohung durch „FragAttacks“

BSI warnt vor WLAN-Lücken: Bedrohung durch „FragAttacks“

Drahtlose Netzwerke oder auch Wireless Local Area Networks (WLAN) sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sowohl im privaten Bereich als auch im betrieblichen Einsatz, sind sie allgegenwärtig. In Zeiten von Homeoffice und Homeschooling hat das Thema WLAN nochmals an Bedeutung gewonnen. Aber nicht nur mobile Geräte wie Laptos, Tablets und Smartphones nutzen WLAN, auch sonstige Geräte, die man heute gerne unter IoT bezeichnet, wie Smart-TV Geräte, Überwachungskameras und ähnliches buchen sich in das WLAN ein, um eine Verbindung zum Internet aufzubauen.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass ein WLAN anders als ein kabelgebundenes Netzwerk nicht an der Betriebsgrenze oder der Wohnung endet. Funkwellen verbreiten sich teilweise über größere Entfernungen, so dass sich prinzipiell auch auf größere Entfernungen noch Geräte mit [Weiterlesen…]

Aufgepasst: Hard- und Software jetzt schneller steuerlich absetzbar

Aufgepasst: Hard- und Software jetzt schneller steuerlich absetzbar

Das Bundesfinanzministerium hat mit Schreiben vom 26. Februar 2021 die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von Computerhardware und Software auf ein Jahr herabgesetzt und hat damit seine Auffassung zur Nutzungsdauer von Computern und Software geändert. Die Neuerung gilt rückwirkend zum 1. Januar 2021.

Da die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von digitalen Wirtschaftsgütern der beschriebenen Art bisher zwischen drei und fünf Jahren lag, werden Investitionen in die betriebliche IT-Infrastruktur für Unternehmen, vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen, jetzt deutlich [Weiterlesen…]