ZDH: Handwerker-Software zur Gewerbeabfallverordnung

ZDH: Handwerker-Software zur GewerbeabfallverordnungZum 1. August 2017 trat die neue Gewerbeabfallverordnung (GewAbfVO) in Kraft. Mit der neuen Regelung sind vor allem neue, umfassende Dokumentationspflichten für die Betriebe verbunden.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) bietet eine spezielle Software an, die Handwerksbetriebe bei der Erfüllung dieser Dokumentationspflichten unterstützt. Mit der Software können relevante Daten erfasst und eine Zusammenfassung für die Behörden erstellt werden. Zusätzlich gibt es [Weiterlesen…]

BDE: Leitfaden zur Gewerbeabfallverordnung veröffentlicht

BDE-Leitfaden zur GewerbeabfallverordnungAm 1. August 2017 ist die novellierte Gewerbeabfallverordnung in Kraft getreten. Ein umfassendes Regelwerk, das es zu verstehen und umzusetzen gilt. Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. hat einen Leitfaden zur Novelle der Gewerbeabfallverordnung erarbeitet, mit dem erste Fragen aus der Praxis beantwortet werden sollen. Der Leitfaden soll fortlaufend [Weiterlesen…]

Seit 1. August gilt die neue GewerbeabfallVO: Trennen, trennen und nochmals trennen

Seit 1. August 2017 gilt die neue GewerbeabfallverordnungRecycling ist nicht nur ein Trendwort der Neuzeit. Da immer mehr Müll produziert wird, ist Recycling oder schlichtweg Müllverwertung vielmehr eine Herausforderung der Neuzeit. Dem hat jetzt auch die Bundesregierung versucht Rechnung zu tragen. Das erklärte Ziel der neuen Gewerbeabfallverordnung (GewAbfVO), die seit 1. August gilt, ist die Recyclingquote zu erhöhen. Doch bevor etwas recycelt werden kann, muss es sorgsam getrennt gesammelt werden. Das ist für Handwerksbetriebe nichts Neues, mussten sie doch schon seit Jahren Abfälle entsprechend trennen. Mit Inkrafttreten der neuen Gewerbeabfallverordnung gilt aber eine noch strengere Trennung der einzelnen Abfallfraktionen. Doch damit nicht genug. Mit der neuen Verordnung kommen zudem neue [Weiterlesen…]

Baugewerbe fordert Stopp der Gewerbeabfallverordnung!

Baugewerbe fordert Stopp der Gewerbeabfallverordnung„Mit der Novellierung der Gewerbeabfallverordnung schafft der Gesetzgeber ein bürokratisches Monster sondergleichen. Bauen wird dadurch noch teurer und komplizierter. Anstatt die Betriebe zu entlasten, wird ihnen immer mehr aufgebürdet. Wir fordern daher das Parlament auf, in letzter Sekunde die Reißleine zu ziehen und die Verordnung zu stoppen.“ So die Forderung des Hauptgeschäftsführers des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa.

Zukünftig müssen Bauunternehmer mit zehn verschiedenen Abfallcontainern auf Baustellen auflaufen, um die anfallenden Abfälle [Weiterlesen…]