Dankbar und kämpferisch: Jansen meldet sich mit Sonderschichten zurück

Die Lackfabrik Jansen in Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde von der Flutkatastrophe stark getroffen. Quelle: Jansen

„Wir sind noch nicht fertig, aber wieder da!“. Mit dieser Botschaft hat sich nunmehr die Lackfabrik Jansen aus Ahrweiler zurückgemeldet. In einem ebenso offenen wie bewegenden Pressegespräch stellte Peter Jansen, Geschäftsführer der Lackfabrik, die Situation vor Ort in Ahrweiler dar und bedankte sich in aller Form bei allen Helferinnen und Helfern. „Was da in unzähligen Sonderschichten geleistet wurde, macht mich sprachlos und stolz. Und da spreche ich nicht nur aus meiner eigenen Sicht, sondern auch aus der des gesamten Teams – und schließe hier ebenso die Gesellschafter mit ein“. Allen voran richtete er seinen Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den letzten Monaten mit unermüdlichem Einsatz das Traditionsunternehmen von einer über 20 cm dicken Schlammschicht befreit haben. „Auch wenn man sicher an vielen Stellen noch Spuren des Schlammes finden wird, ist es für mich heute ein ganz besonderer Tag, wenn ich hiermit das Unternehmen nunmehr offiziell als entschlammt bezeichnen kann. Damit haben wir einen entscheidenden Meilenstein für [Weiterlesen…]

Flutkatastrophe: STORCH-Ciret Group spendet für betroffene Maler- und Lackiererbetriebe

20.000 Euro landeten jüngst auf dem Spendenkonto Hochwasserhilfe des Fachverbandes Rheinland-Pfalz. Die großzügige Spende kam von der STORCH-Ciret Group, die ihren Beitrag dazu leisten will, dass von der verheerenden Flutkatastrophe betroffene Maler- und Lackiererbetriebe nicht aufgeben, sondern schnell wieder auf die Beine kommen. „Unsere Wirtschaft lebt vom Maler- und Lackiererhandwerk. Deshalb leisten wir gerne finanzielle [Weiterlesen…]

Flutkatastrophe: Aktuelle Info zur Lackfabrik Jansen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

Foto: Jansen

Die Flutkatastrophe hat entlang der Ahr in der Eifel große Zerstörungen angerichtet. Tausende Menschen haben Hab und Gut verloren. Die Schäden sind immens. Schwer getroffen wurde auch der Lackhersteller Jansen, dessen Produkte jeder Malerprofi kennt. Das mittelständische Familienunternehmen, das heute bereits in vierter Generation geführt wird, ist seit über 140 Jahren in Bad Neuenahr-Ahrweiler zu Hause. Das Werksgelände umfasst rund 20.000 qm. Mit rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielt Jansen einen [Weiterlesen…]

Das Hochwasser geht, der Schaden bleibt. Spendenaktion „Handwerk hilft“

Die Flutkatstrophe hinterlässt ihre Spuren. Schnelle und unbürokratische Hilfe wird jetzt vor Ort benötigt. Um die in Not geratenen Handwerksbetriebe zügig unterstützen zu können, rufen ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer und Generalsekretär Holger Schwannecke zur Spendenaktion „Handwerk hilft“ auf. Die Handwerkskammer zu Köln hat stellvertretend für die Handwerkskammern in allen betroffenen Regionen ein Spendenkonto eingerichtet.

Den vollständigen Aufruf von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer und ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke sowie die Angaben zum Spendenkonto finden Sie unter: https://www.zdh.de/presse/veroeffentlichungen/sonstiges/spendenaufruf-handwerk-hilft/

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner