Smartphone-Markt: Android ist nicht aufzuhalten – iOS verliert an Boden

Wolken-1000078-BearbeitetDas „normale“ Handy hat ausgedient. Wer ein neues Handy benötigt investiert in ein modernes Smartphone. Doch wer hat hier die Nase vorn? Interessante Ergebnisse liefert die neue Analyse des Marktforschungsinstituts Kantar Worldpanel. Demzufolge ist Android, das von Google initiierte System, nicht aufzuhalten. Es läuft inzwischen auf vier von fünf neu verkauften Smartphones.

In Deutschland verzeichnet Android – den Analysten zufolge – bei den seit Juli 2012 innerhalb eines Jahres verkauften Smartphones einen Marktanteil von 76,8 Prozent. Android konnte somit seinen Vorjahreswert noch weiter ausbauen und bleibt unangefochtener Marktführer. Auch Windows Phone konnte in diesem Zeitraum seine Verkaufszahlen steigern und liegt bei – wenn auch noch mageren – 8,8 Prozent Marktanteil. Apple mußte mit seinem iPhone hingegen in Deutschland Einbußen hinnehmen. Laut Kantar Worldpanel waren nur noch 11,2 Prozent der verkauften Smartphones in Deutschland iPhones.

Der verstärkte Trend zu Android-Smartphones spiegelt sich auch in den Zahlen der Marktforscher von IDC für den weltweiten Marktanteil der Mobilsysteme wider. Hiernach kommt Android im 2. Quartal 2013 auf 187,4 Mio. verkaufte Geräte, was einem globalen Marktanteil von 79,3 Prozent entspricht. Von den verkauften Android-Geräten stammten fast 40 Prozent von Samsung.

Bleibt abzuwarten, ob der Kauf von Nokia durch Microsoft in den nächsten Jahren Spuren hinterlassen wird und Windows Phone weiter Boden gut machen und vielleicht sogar iOS, also dem iPhone, den zweiten Platz streitig machen kann.