Sicherheitslücke geschlossen: Jetzt schnell Google Chrome updaten

Sicherheitslücke bei Google Chrome: Jetzt Notfallupdate einspielen

Anwender, die den Webbrowser Google Chrome nutzen, sollten diesen möglichst schnell aktualisieren. Wie unter anderem das Computermagazin Heise online berichtet, existiert eine Sicherheitslücke in dem Browser, deren Gefahrenpotential von den Entwicklern als „hoch“ eingestuft wird.

Das Update wird, wie beim Browser Google Chrome üblich, in den nächsten Tagen und Wochen automatisch verteilt. Allerdings wurden für die jetzt bekannt gewordene Sicherheitslücke bereits Angriffe in „freier Wildbahn“ festgestellt. Daher sollten Anwender der Software gegebenenfalls eine Aktualisierung manuell vorab vornehmen.

Für eine manuelle Aktualisierung ist in dem im Browser über das Menü (Button drei Punkte oben rechts) und dort der Punkt „Hilfe – Über Google Chrome“ zu klicken. Nach dem Update sollte dort „Chrome ist auf dem neuesten Stand“ und mindestens die Version 99.0.4844.84 angezeigt werden.

In diesem Zusammenhang sei auch auf den Hinweis bzw. die Warnung des Bundesamts für die Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, hingewiesen, das davon ausgeht, dass gerade in der aktuellen Situation mit verstärkten Cyberangriffen zu rechnen sein könne. Erst vor kurzem hatte das BSI Anwender der Virenschutzprogramme des russischen Herstellers Kaspersky vor möglichen Sicherheitsrisiken gewarnt. Malerblog.net berichtete

Das regelmäßige Aktualisieren von Betriebssystemen und Anwendersoftware ist und bleibt daher besonders wichtig.