Dämmen lohnt sich!

Werbekampagne "Dämmen lohnt sich!"Unter diesem Motto ist vor wenigen Tagen eine groß angelegte Werbekampagne für Wärmedämmung gestartet. Mit Ulrich Wickert hat die Kampagne auch ein bekanntes Gesicht. Wer kennt ihn nicht, den Ex-Tagesthemen-Moderator, Journalist und Buchautor. Mit ihm soll die nötige Sachlichkeit in die Diskussion um Wärmedämmung kommen. Und das dürfte mit Ulrich Wickert als Fürsprecher auch gelingen.

Wärmedämmung war zunehmend in die Kritik geraten. Auch Malerblog.net berichtete darüber (siehe Beiträge: Studie sorgte für Wirbel um Effizienz von Wärmedämmung; Wärmedämmung in der Kritik; Reaktion auf Medienkritik an WDVS: Sto AG fordert von Journalisten Rückkehr zur sachlichen Debatte.)

Mit dem Ziel eine dringend notwendige Objektivierung der Debatte rund um das Thema Wärmedämmung zu erreichen, haben Baumit GmbH, Brillux GmbH & Co KG, DAW SE und STO SE & Co. KGaA den Qualitätsgedämmt e.V. gegründet, und mit ihm nun die Kampagne „Dämmen lohnt sich!“ ins Leben gerufen.

Die Kampagne ist groß angelegt. Neben dem Web-Portal, das bereits unter daemmen-lohnt-sich.de online ist, dürfte auch ein TV-Spot mit Ulrich Wickert für Aufmerksamkeit sorgen. Die groß angelegte Imagekampagne wird in den nächsten Wochen aber nicht nur mit der Ausstrahlung des TV-Spots auf ARD, ZDF und n-tv, sondern auch mit zahlreiche Zeitungsbeilagen, Anzeigen etc. Präsenz zeigen.

Maler- und Stuckateurbetriebe können diese Kampagne durch ein Online-Banner auf ihrer Website oder Verwendung des Aktionslogos entsprechend unterstützen. Mehr Informationen können dem Flyer „Dämmen lohnt sich!“ entnommen werden.

In kurzweiligen Video-Clips betrachtet Ulrich Wickert das Thema Wärmedämmung unter verschiedenen Gesichtspunkten. Diese persönlichen Statements können über die folgenden Links auf Youtube abgerufen werden:

Ulrich Wickert – Journalist und Autor
Ulrich Wickert über die Verantwortung des Einzelnen
Ulrich Wickert über Kritik und Fachberatung
Ulrich Wickert über die Diskussion rund um Dämmen
Ulrich Wickert über Vorurteile gegen Dämmung