Wandfarbe für gesundheitssensible Räume

Eine leichte Berührung genügt und Krankheitserreger werden weitergegeben. Um dies zu verhindern, gelten in Pflegeeinrichtungen wie Krankenhäusern und Altenheimen hohe Hygienevorschriften. Neben regelmäßigem Händewaschen helfen auch raumhygienische Maßnahmen dabei, Patienten, Mitarbeiter und Besucher vor Infektionen zu schützen.

Die Desinfizierbarkeit von OELLERS Classic Color wurde in einem Labor der Hochschule Niederrhein geprüft. Foto: Farbenfabrik OELLERS

Die Desinfizierbarkeit von OELLERS Classic Color wurde in einem Labor der Hochschule Niederrhein geprüft. Foto: Farbenfabrik OELLERS

In Fluren, vor allem aber in gesundheitssensiblen Räumen wie Patienten- oder Behandlungszimmern sollte eine leicht zu reinigende und desinfizierbare Wandfarbe wie OELLERS Classic Color verarbeitet werden. Der hochdeckende und strapazierfähige Wandanstrich der Farbenfabrik OELLERS ist lösungsmittelfrei und dadurch geruchsarm. Wichtig: Er entspricht den Anforderungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) des Robert Koch-Instituts.

Scheuerbeständige Wandfarbe schützt vor Keimen
Die Innenfarbe ist wahlweise in matt oder seidenglänzend in verschiedenen RAL- oder NCS-Farbtönen erhältlich. Auf Wänden, zum Beispiel in der Nähe von Krankenbetten oder Behandlungsliegen, hinterlässt sie einen scheuerbeständigen Schutzfilm. Dadurch sind die Flächen leicht zu reinigen. Laut KRINKO werden so bereits bis zu 80 Prozent an Mikroorganismen wie Keime und Bakterien entfernt. Flächen, die häufig mit Händen berührt oder durch Sekrete verunreinigt werden, müssen routinemäßig desinfiziert werden. Auch diesen Reinigungen hält die Wandfarbe stand: Gemäß DIN EN ISO 2812-3 ist OELLERS Classic Color beständig gegen die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen üblicherweise verwendeten Desinfektionsmittel.

Mehr Infos:
Oellers Immex
Produktions- und Vertriebs-GmbH & Co. KG
Auf der Komm 1-3
52457 Aldenhoven
www.farbenfabrik-oellers.de

Hinweis: Es handelt sich um eine Produktinformation des Herstellers, für deren Inhalt Malerblog.net keine Haftung übernimmt.