EuGH-Urteil zum „Privacy Shield“ betrifft auch Handwerksbetriebe

EuGH-Urteil zum „Privacy Shield“ betrifft auch Handwerksunternehmen

Es ging landesweit durch alle Gazetten. Am 16. Juli 2020 erklärte der Europäische Gerichtshof (EuGH) das „EU-US Privacy Shield“ für ungültig. Doch viele Unternehmen haben diese Entscheidung nur beiläufig zur Kenntnis genommen. Wer aber Cloud Computing nutzt und sich dabei eines Unternehmens mit US-Bezug bedient, sollte achtsam sein. Denn in vielen Fällen werden personenbezogene Daten auf Grundlage des Privacy Shield in die USA übermittelt. Und genau das ist rechtswidrig wie die Luxemburger Richter jetzt feststellten. Eine Liste der US-Unternehmen mit einer Privacy Shield-Zertifizierung wird vom US-Handelsministerium geführt und ist im Internet abrufbar. Auf der Liste finden sich namhafte Unternehmen wie Amazon, Facebook, Google, Microsoft, Twitter oder Dropbox. 

Trügerische Sicherheit
Die technischen Möglichkeiten US-amerikanischer Cloud-Anbieter werden auch von zahlreichen Handwerksbetrieben genutzt. Was am Markt technisch verfügbar ist, wird eingesetzt, aus Kostengründen, aus Mangel an Alternativen oder weil Drittanbieter sich dieser Cloud-Systeme bedienen. Bis zur EuGH-Entscheidung verwiesen US-Unternehmen gerne auf ihre Privacy-Shield-Zertifizierung zur Legitimation des Datentransfers. Sie suggerierte den [Weiterlesen…]

GAIA-X: Die europäische Wolke macht von sich Reden

GAIA-X: Die europäische Wolke macht von sich Reden

Jeder Unternehmer ist bestrebt selbst Herr über seine Unternehmensdaten zu sein. Was früher in Aktenschränken verschwand oder hinter verschlossenen Türen aufbewahrt wurde, galt als Betriebsgeheimnis, das zu offenbaren nicht nur verwerflich, sondern auch existenzbedrohend sein konnte.

Datensouveranität bewahren
Heutzutage bestimmen digitale Daten das Unternehmensleben. Mit diesen Daten ist es wie mit Akten, jeder Unternehmer will „Herr seiner Daten“ sein. In diesem Zusammenhang wird oft von „Datensouveranität“ gesprochen, was letztendlich heißt, dass jeder Unternehmer bestimmen will, wer Zugang zu diesen Daten erhalten soll und wer eben nicht. Datensouveranität steht also für selbstbestimmtes Handeln und für vollständige Kontrolle im Hinblick auf die Datennutzung. Die Hoheit über die eigenen Daten zu haben und diese nicht zu verlieren, ist Wunsch eines jeden Unternehmers, auch eines [Weiterlesen…]

USA vs. Huawei: Ein Konflikt, der Fragen aufwirft. Wie verlässlich ist die Cloud?

Huawei ist ein chinesischer Technik- und Staatskonzern, der sich im Aufwind befindet. So ist Huawei zum zweitgrößten Smartphoneanbieter weltweit aufgestiegen. Im ersten Quartal 2019 konnte dem Analysten IDC zufolge Huawei seinen weltweiten Marktanteil auf 19 Prozent ausbauen und damit Apple (11,7 Prozent) von Platz zwei verdrängen. Mit einem Marktanteil von 23,1 Prozent ist Samsung den Analysten zufolge derzeit noch führend. Die Wachstumsraten sprechen aber eine deutliche Sprache. Nach IDC-Berechnungen musste Samsung im Jahresvergleich ein Umsatzminus von acht Prozent hinnehmen, Apple sogar von 30 Prozent. Huawei hingegen erzielte ein Umsatzplus von gut 50 Prozent. Des Weiteren macht der chinesische Technikgigant auch in der Netzwerktechnologie von sich Reden. So wurde in den letzten Wochen auch in Deutschland heftig über die Frage debattiert, ob bei [Weiterlesen…]