Sommerhitze im Büro? Das rät die BAuA

Sommerhitze im Büro? Das rät die BAuA

Der Blick eines Malerunternehmers gilt in der Regel der Baustelle. So ist es auch bei heißem Sommerwetter. Hier sind die Mitarbeiter bestmöglich vor gefährlicher UV-Strahlung und hohen Außentemperaturen zu schützen. In dem Malerblog-Artikel „Sonnenstich und Co vermeiden: So schützen Sie Ihre Mitarbeiter“ sind dazu zahlreiche wertvolle Hinweise und Tipps zusammengestellt.

Aber wie sieht’s im Malerbüro aus? Große Fensterflächen sind modern und chic, können im Sommer aber schnell zu hohen Bürotemperaturen führen. An richtig heißen Sommertagen kann es im Malerbüro sehr heiß und unangenehm werden. Doch auch hier sollten gesundheitlich zuträgliche Raumtemperaturen herrschen. Neben Sonnenschutz bietet sich das frühmorgendliche Lüften an, um die Raumtemperaturen erträglich zu gestalten. Ein Klimagerät oder Ventilator kann zusätzlich Abhilfe schaffen. Beim Dresscode sollte der Chef ebenfalls an heißen Tagen etwas großzügiger sein und über eine Erfrischung in Form von Mineralwasser dürften sich die Mitarbeiter sicher freuen.

In dem Faltblatt „Sommerhitze im Büro“, herausgegeben von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, sind wichtige und leicht umzusetzende Ratschläge enthalten, um trotz heißer Sommertage auch im Büro gesund und leistungsstark zu bleiben. 

Das Faltblatt kann hier als PDF abgerufen werden: https://www.baua.de/DE/Angebote/Publikationen/Praxis-kompakt/F14.pdf?__blob=publicationFile&v=10