BILDaufmaß: Optische Flächenzerlegung macht Aufmaß für jedermann verständlich

BILDaufmaß: Optische Flächenzerlegung macht Aufmaß für jedermann verständlich Wie kommt der Maler bloß auf diese Massen, fragt sich so mancher Bauherr beim Anblick des Angebotes für den Neuanstrich seines schmucken Häuschens. Da ist es gut, wenn man als Maler oder Stuckateur dem Bauherrn anschaulich zeigen kann, wie sich die Massen zusammensetzen, sodass schnell klar wird, dass es sich eben um keine Phantasiewerte handelt. 

Wer BILDaufmaß nutzt, ist hie klar im Vorteil. Ein Foto genügt für ein Aufmaß der Fassade. Für die Berechnung der Fassadenfläche „denkt“ BILDaufmaß wie ein Maler und zerlegt die Fläche automatisch in geometrische Teilflächen und bildet selbsttätig die zur Flächenberechnung notwendigen Formeln. So entsteht auch im Außenbereich ein nachprüfbares Aufmaß mit Messurkunde.Die Meßurkunde der digitalen Aufmaßsoftware BILDaufmaß überzeugt.Auf der Messurkunde sind neben Formeln und Maßketten auch die automatische Flächenzerlegung sichtbar. Das ermöglicht dem Bauherrn oder Architekt schnell nachzuvollziehen wie BILDaufmaß das Fassadenaufmaß berechnet hat. So sind mit BILDaufmaß erstellte Fassadenaufmaße für jedermann leicht verständlich und nachprüfbar. Leicht nachvollziehbare Aufmaße führen natürlich auch zu einer schnelleren Rechnungsprüfung und damit Rechnungsfreigabe durch den Architekten. Das freut den Maler.

Das könnte Sie auch interessieren:
Sei clever. Gib den Konkurrenten keine Chance!