Alpine-Symbol ab 2018 Pflicht für Winterreifen

Ab 2018: Alpine-Symbol Pflicht für Winterreifen Der Wintereinbruch steht bevor. Die ersten Schneeflocken sind schon gefallen. Maler- und Stuckateurbetriebe sind wie alle Handwerksbetriebe auf wintertaugliche Firmenfahrzeuge angewiesen, denn bald wird es wieder rutschig und glatt auf unseren Straßen. Betriebe, die ihre Firmenfahrzeuge noch nicht mit Winterreifen ausgerüstet haben, sollten jetzt handeln.   

Situative Winterreifenpflicht
In Deutschland gibt es keine generelle Winterreifenpflicht, die an ein bestimmtes Datum gebunden ist. Vielmehr gilt eine situative Winterreifenpflicht. Hier entscheidet allein die Beschaffenheit der Fahrbahn  darüber, ob Winterreifen Pflicht sind. Wer sich nicht rechtzeitig um Winterreifen kümmert und von Schnee und Glätte überrascht wird, hat dann das Nachsehen und muss sein Auto stehen lassen. Um sich vor solch unliebsamen Überraschungen zu schützen, gilt im Volksmund die Faustregel „Von Oktober bis Ostern“, die sich durchaus als gute Orientierung für das Aufziehen von Winterreifen eignet. Sommerreifen auf winterlichen Straßenverhältnissen sind auf jeden Fall tabu. Wer dagegen verstößt, muss mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Wird bei winterlichen Verhältnissen gar ein Unfall mit Sommerreifen verursacht, kann dies wegen grober Fahrlässigkeit zu Leistungskürzungen der Kaskoversicherung (§81 VGG) führen. Daher sind Betriebe immer gut beraten, frühzeitig ihre Firmenwagen mit Winterreifen zu bestücken.

M+S-Reifen vs. Alpine-Symbol: Übergangsfrist   
Galten bisher Reifen mit M+S-Kennzeichnen als wintertauglich, wird sich dies ab 2018 ändern. Ein Bergpiktogramm mit Schneeflocke wird Pflicht. Dieses Alpine-Symbol ist an einen Test gekoppelt und steht künftig für die Wintertauglichkeit von Reifen. Das ist in §36 Absatz 4 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung neu geregelt. Allerdings gilt für diese Neuregelung eine lange Übergangsfrist. So dürfen Winterreifen mit M+S-Kennzeichnung, die bis 31.12.2017 hergestellt wurden, aber kein Alpine-Symbol tragen, noch bis 30. September 2024 weiter genutzt werden. Es bedarf also keiner hektischen Umrüstung von M+S-Reifen, falls das Schneeflockensymbol fehlen sollte. Bei M+S-Reifen mit Alpine-Symbol (siehe Abbildung) ist man auf der sicheren Seite. Bei Neukäufen empfiehlt es sich daher, bereits jetzt auf das Schneeflockensymbol zu achten.  

Das könnte Sie auch interessieren:
Aufgepasst: Arbeitgeber muss Führerschein kontrollieren