Wohnklimaplatten – Schimmelschutz und Innendämmung in einem

Feuchte Mauern sind eine echte Herausforderung für viele Hausbesitzer und Sanierer. Die Frage ist: Wie werden die Wände wieder trocken und vor allem: wie bleiben sie es dauerhaft? Hier stellen baubiologische Kalziumsilikat-Platten als innen aufgebrachte Dämmung ihre Vorzüge unter Beweis. Das rein natürliche, schadstofffreie Material wirkt in hohem Maße feuchtigkeitsregulierend, schützt aktiv vor Schimmel und verbessert das Wohnklima nachhaltig.

Foto: veinal.de

Bereits eine nur 25 Millimeter starke Veinal-Wohnklimaplatte kann beachtliche Wassermengen aufnehmen. Die Dämmschicht aus Kalziumsilikat und Zellstoff speichert das Zwei- bis Vierfache ihres Eigengewichts und kann pro Quadratmeter und Stunde 20 Liter Wasser transportieren. Als offenes Kapillarsystem nehmen die Platten über die gesamte Fläche viel Feuchtigkeit auf und geben sie kontinuierlich wieder ab. Auch bei kompletter Durchfeuchtung bleiben sie nach vollständiger Austrocknung voll funktionsfähig. Weil die Feuchtigkeit wieder abgegeben wird, ist das Einbringen einer Dampfsperre überflüssig, die als potenzielle Schadensquelle gilt. Die Wohnklimaplatten überzeugen auch durch sehr gute Dämmeigenschaften und damit eine beträchtliche Energieeinsparung.

Vor der Anbringung sollte sichergestellt sein, dass die Untergründe und die Wände trocken und frei von Pilzbefall sind. Wenn Feuchtigkeit im Sockelbereich aufsteigt, sind Injektionsverfahren eine zeit- und kostensparende Alternative zur mechanischen Mauertrockenlegung. Schimmelflächen müssen zudem vorab behandelt werden, zum Beispiel mit einer für Allergiker geeigneten anorganischen Lösung, wie Veinal-Antipilz. Falls erforderlich, kann der Untergrund zusätzlich mit einem speziellen Festiger vorbereitet werden.

Die Wohnklimaplatten werden mit einem mineralischen Spezialkleber aufgebracht. Die Wandoberfläche kann ganz nach Wunsch mit dampfdurchlässigen Materialien verputzt, verspachtelt oder gestrichen werden, etwa mit Silikatfarbe.

Weitere Infos:

Schuster GmbH Veinal Bauchemie
Industriegebiet – Haldenloh C 10-14
D- 86465 Welden bei Augsburg
www.veinal.de

Hinweis: Es handelt sich um eine Produktinformation des Herstellers, für deren Inhalt Malerblog.net keine Haftung übernimmt.