Weltneuheit: Uzin NC 111 BiColor kommuniziert Belegreife durch Farbwechsel

Uzin stellt zum Uzin Campus 2018 eine Weltneuheit vor: die erste Spachtelmasse, die mitdenkt und ihre Belegreife durch eine Farbänderung kommuniziert. Dank des weltweit einzigartigen Farbwechsels können Verarbeiter die Belegreife der Spachtelmasse verlässlich mit bloßem Auge erkennen. Die zügig trocknende Gipsspachtelmasse eignet sich zur Herstellung glatter Untergründe in Schichtdicken von maximal 10 mm für die nachfolgende Verlegung von textilen und elastischen Bodenbelägen.

Uzin NC 111 BiColor: kommuniziert Belegreife durch Farbwechsel

Foto: Uzin

Eine Spachtelmasse, die mitdenkt
Die Gipsspachtelmasse Uzin NC 111 BiColor zeigt das Erreichen der Belegreife durch einen Farbwechsel an. Im Laufe ihrer acht- bis zehnstündigen Trocknung beginnt sich mit zunehmender Trocknung die Farbe der Spachtelmasse von hellgrün zu lachsfarben zu verändern. Die Spachtelmasse ist belegreif, wenn die gesamte Fläche ihre Farbe in Lachsrot geändert hat. Der Verarbeiter spart sich so mehrfache Feuchtigkeitsprüfungen und die Trockenzeit kann produktiv genutzt werden.

Uzin NC 111 BiColor: kommuniziert Belegreife durch Farbwechsel

Die Farbänderung von hellgrün zu lachsfarben dokumentiert die Belegreife; Foto: Uzin

„Die Belegreife ist seit jeher das bestimmende Thema bei der Bodenbelagsverlegung. Wird ein Bodenbelag zu früh auf der Spachtelmasse verlegt, können sich Blasen bilden oder Gerüche entstehen“, so Thomas Schneider, Leiter der Anwendungstechnik von Uzin. „Mit Uzin NC 111 BiColor gibt es nun Klarheit – egal welches Klima auf der Baustelle herrscht. Der Verarbeiter kann dank des vollflächigen Farbwechsels sofort erkennen, ob mit der Verlegung begonnen werden kann.“

Der Farbwechsel bietet einen zusätzlichen Vorteil: er zeigt auch Fehlstellen beim Klebstoffauftrag an. Aufgetragene Dispersionsklebstoffe verfärben sich durch den Farbindikator in der bereits getrockneten Masse grünlich. So erkennt der Verarbeiter leicht, wenn er versehentlich den Klebstoff für die Bodenverlegung nicht vollflächig aufgetragen hat. Dies bringt zusätzliche Sicherheit bei der Verlegung von elastischen und textilen Bodenbelägen.

Ausgewogene Eigenschaften
Das Produkt wird zusätzlich abgerundet durch seine ausgewogenen Eigenschaften. Die verlässliche Belegreife für textile und elastische Bodenbeläge ist durch den Farbwechsel erkennbar. Abhängig von den Baustellenbedingungen dauert dies zwischen acht und zehn Stunden. Uzin NC 111 BiColor besitzt, trotzdem die Masse sehr spannungsarm ist, eine sehr hohe Festigkeit (C50) und hält dadurch in nahezu allen Belastungssituationen stand, wie z.B. bei hohen Beanspruchungen im Wohn-, Gewerbe- und trockenen Industriebereich, etwa in Krankenhäusern, hoch frequentierten Einkaufszentren oder Industriehallen. Ein extrem guter Verlauf sowie eine sehr glatte Oberfläche machen die Spachtelmasse zu einem verlässlichen Produkt für optimale Verlegeergebnisse.

Das Produkt eignet sich für die nachfolgende Verlegung textiler und elastischer Bodenbeläge aller Art, wie beispielsweise für PVC-/CV-Beläge, Designbeläge, Kautschukbeläge, Linoleum, Kork, Parkett aller Art sowie Keramik und Naturwerksteinbeläge.

Mehr Infos:
Uzin Utz AG
Dieselstraße 3
89079 Ulm
www.uzin.de

Hinweis: Es handelt sich um eine Produktinformation des Herstellers, für deren Inhalt Malerblog.net keine Haftung übernimmt.