VW Abgas-Skandal: Jetzt online prüfen, ob das eigene Auto betroffen ist.

VW Abgas-Skandal: Jetzt online prüfen, ob das eigene Auto betroffen ist. Seit Wochen ist bekannt, dass Dieselfahrzeuge mit EA 189 EU5-Motoren von VW wegen manipulierter Abgaswerte nachgebessert werden müssen. Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung unter Berufung auf einen Sprecher der Marke VW-Nutzfahrzeuge berichtete, sind auch 1,8 Millionen leichte Nutzfahrzeuge von dem Abgasskandal betroffen. Hierunter fallen auch die von Handwerksbetrieben gerne genutzten Modelle Transporter, Caddy oder Crafter.

Viele Fahrzeugbesitzer wissen jedoch nicht, ob ihr Auto überhaupt betroffen und damit eine Nachbesserung erforderlich ist. Nachfragen beim Autohändler blieben oft ergebnislos. Jetzt haben VW und Audi reagiert. Mit einem Online-Check ist es Fahrzeugbesitzern der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge (ausgenommen Amarok) und Audi jetzt möglich, schnell festzustellen, ob ihr Fahrzeug von der Abgasaffaire betroffen ist. Für den Check wird lediglich die Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) benötigt. Diese kann der Zulassungsbescheinigung 1 (Fahrzeugschein) entnommen werden. So erfahren Fahrzeugbesitzer schnell, ob ihr Auto über den EA189-Motor mit der Manipulationssoftware verfügt. Sowohl VW als auch Audi verweisen auf ihrer Website darauf, dass sie, sobald eine technische Lösung vorliegt, die Betroffenen kontaktieren und über die weiteren Maßnahmen informieren werden.

Link zum VW-Online-Check
Link zum Audi-Online-Check