ZDB begrüßt Entwurf zum GEG 2019, dem neuen Gebäudeenergiegesetz

Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz (GEG 2019)

Nach langen Diskussionen und mehreren Anläufen soll in diesem Jahr das Gebäudeenergiegesetz endlich Realität werden. Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG), das Energieeinsparungsgesetz EnEG) und die Energieeinsparverordnung (EnEV) zu einem Gesetz vereinen. Die Regelwerke waren nicht vollständig aufeinander abgestimmt, was zu Problemstellungen in der Anwendung führte. Mit dem GEG soll ein einheitliches Anforderungssystem geschaffen werden. Zudem verpflichtet die EU-Gebäuderichtlinie die Mitgliedstaaten, sicherzustellen, dass ab 2021 alle neuen Gebäude als Niedrigstenergiegebäude ausgeführt werden. Für Nichtwohngebäude der öffentlichen Hand gilt diese Pflicht schon ab 2019. Seit November 2018 liegt ein neuer Referentenentwurf auf dem Tisch. Über diesen laufen noch weitere Abstimmungsgespräche, sodass es bis zur [Weiterlesen…]

EnEV-Gesetzeslücke: Bei Erhalt von Altputz weniger Dämmung erlaubt

enev-altbau-2360Hauseigentümer müssen bei der Wärmedämmung von Gebäudefassaden eine Dämmschicht von durchschnittlich 14 Zentimeter Stärke anbringen. Das schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) seit mehreren Jahren vor. Doch es gibt eine Ausnahme von der Regel, wie erst Mitte Oktober 2016 bekannt wurde. Die gesetzlichen Vorgaben gelten nicht, wenn bei der Sanierung ein Wärmedämmverbundsystem ohne Abschlagen des Altputzes angebracht wird. Bleibt der bestehende Außenputz dran, ist künftig auch weniger Dämmung erlaubt. Wer diese Möglichkeit nutzt, tut sich damit aber keinen Gefallen, warnt das [Weiterlesen…]

Das ist neu in 2016: Alles, was Maler und Stuckateure wissen sollten!

Neuerungen 2016 für Maler und StuckateureDas neue Jahr steht vor der Tür. Und wie jedes Jahr, wird es auch in 2016 wieder einige Neuerungen geben, die man als Unternehmer im Maler- und Stuckateurhandwerk kennen sollte. [Weiterlesen…]