Erfolgreich im Internet: Website im responsive Design

Website im Responsive Design44 Millionen Deutsche nutzen ein Smartphone. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Die Zahl der Smartphone-Nutzer wächst rasant. Innerhalb eines halben Jahres stieg die Zahl um 2 Millionen Nutzer. Die Menschen sind digital unterwegs. Die kleinen Mobilgeräte sind wahre Alleskönner. Und wer ein Smartphone besitzt, macht vor allem eins: Im Internet surfen. Das Telefonieren verkommt hierbei fast zur Nebensache.

Malerkunden surfen im Internet
Natürlich zählen zu den Smartphone-Nutzern auch potenzielle Malerkunden. Auch sie surfen im Internet. Das schätzen viele Maler- und Stuckateurunternehmer falsch ein. Sie stecken in die Pflege ihrer Website nicht viel Zeit und Geld. Einmal erstellt, dümpelt sie seit Jahren so vor sich. Manchmal ist sie auch nur eine Art „digitale Visitenkarte“, denn mehr als die Kontaktdaten sind ihr nicht zu entnehmen. Hauptsache man ist dabei. Wer so denkt, hat zwar den Olympischen Gedanken aufgenommen, aber in der heutigen Zeit ist das die falsche Einstellung. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Dieser bekannte Spruch gilt auch hier. Der Anschluss an das digitale Zeitalter darf nicht versäumt werden. Und so ist eine professionelle Website für einen professionellen Maler- und Stuckateurbetrieb Pflicht.

Mobiles Internet ernst nehmen
Die jungen Leute sind mobil unterwegs und sogar 57 Prozent der Senioren (über 65 Jahren) surfen laut Bitkom-Umfrage mit ihrem Mobilgerät im Internet. Die Welt hat sich verändert. Wer auf diesen Wandel nicht reagiert, dem läuft die Zeit davon. Daher reicht es nicht nur eine Website zu unterhalten, sie muss zudem mobiltauglich sein. Nur der Betrieb gilt als innovativ und modern, der auf Augenhöhe mit seinen Kunden ist. Aber nicht nur Kunden sind auf der Suche nach einem zeitgemäßen Betrieb. Auch bei der Mitarbeitersuche spielt das mobile Internet eine immer größere Rolle.

Responsive Website auf dem Vormarsch
Ist von mobilem Internet die Rede, fällt zugleich das Schlagwort „responsive Design“. Doch was ist das genau? Es gibt zahlreiche mobile Endgeräte. Smartphones, Tablets, Phablets, Note- und Netbooks – um nur einige Oberbegriffe zu nennen. Größe und Auflösung der Displays können hier erheblich variieren. Das Erscheinungsbild und die Bedienung sind daher stark abhängig vom jeweiligen Endgerät. Dank des Responsive Design, letztlich einer technischer Entwicklung, ist es nun möglich, den Webaufritt derart flexibel zu gestalten, dass sich die Website jeweils dem genutzten Mobilgerät anpasst. So wird für jedes Gerät die optimalste Einstellung gewählt und die Website sieht auf dem Büro-PC genauso chic aus wie auf dem kleinen, handlichen Smartphone.

Aus der Praxis für die Praxis
Wer heutzutage seine Website einer Generalüberholung unterziehen will oder muss, sollte darauf achten, dass die neue Seite im responsive Design erstellt wird. Nur so ist die Website auf Zukunft programmiert und der mobile Kunde erhält eine ansprechende Optik. Etliche Maler- und Stuckateurbetriebe haben die Zeichen der Zeit schon erkannt und eine mobiltaugliche Website bereits online gestellt. Ansprechende Beispiele finden sich bei den von Malerblog.net vorgestellten Top-Websites. So war ab diesem Jahr ein Kriterium für die Auswahl als Top-Website die Mobiltauglichkeit. Alle vier Top-Websites konnten mit ihrem Erscheinungsbild überzeugen. Wer sich schnell ein Eindruck verschaffen will wie diese Seiten auf unterschiedlichen Endgeräten ausschauen, sollte im Vergleich auf seinem Büro-PC und seinem Smartphone die Top-Websites 2015 aufrufen: www.maler-rehfuss.de, www.maler-bischoff.dewww.orschler-gmbh.dewww.malertekten.de

Website-responsive-erismann-72dpi

Foto: Erismann

Auch Hersteller sind nicht untätig und wissen um die Macht des mobilen Kunden, in diesem Fall der mobilen Maler und Stuckateure. In vielen Maler- und Stuckateurbetrieben hat mobiles Arbeiten längst Einzug gehalten. Moderne Apps gehören längst in ihren virtuellen Werkzeugkasten. Die Hersteller Erismann (www.erismann.de) und Jansen (www.jansen.de) haben ihre Websites einem modernen Relaunch unterzogen und ihre Seiten mobiltauglich gestaltet. Sie präsentieren sich in ansprechender Weise dem mobilen Malerkunden. Egal, wo der Kunde sich gerade befindet, in Sekundenschnelle findet er über sein Smartphone nahezu alles, wonach er sucht. Wer das verstanden hat, dem ist vor der Zukunft nicht bang. Er ist im digitalen Zeitalter angekommen.  

Das könnte Sie auch interessieren:
Wer den mobilen Kunden kennt, verdient mehr Geld.