Wohngesunder Renovierputz – Ohne Untergrundbehandlung für innen und außen

Bei der Renovierung von Innenwänden und Fassaden werden Renovierputze auf Basis des Naturbaustoffes Kalk immer beliebter. Denn Kalk wirkt sich positiv auf das Raumklima aus. Besonders praktisch: Ein neuer Kalk-Renovierputz kann ohne aufwendige Vorbereitungsarbeiten auf nahezu jedem Untergrund angebracht werden.

Foto: Heck Wall Systems

Da Kalk besonders diffusionsfähig ist und einen hohen Anfangs-pH-Wert hat, wirkt der Rajasil Kalk-Renovierputz desinfizierend und beugt Schimmelbildung vor. Die Oberfläche ist antistatisch. Staub kann sich daher schlecht darauf ablagern, die Wände bleiben länger sauber.

Durch das geringe Elastizitätsmodul (E-Modul) ist der Putz weniger anfällig für Risse. Er kann auch in Kleinmengen nach Wunsch eingefärbt und ohne Vorbereitungsarbeiten auf verschiedene Untergründe wie Kalkputz, Lehmputz und Ausfachungen von Fachwerkhäusern aufgetragen werden. Kalk-Renovierputz wird im Innenbereich ohne (Rajasil KRP OWA) und im Außenbereich mit (Rajasil KRP WA) Wasserabweisung verwendet. Beide Varianten gibt es in verschiedenen Körnungen (fein, mittel und grob).

Für die Anwendung muss der Unterputz eben, tragfähig und sauber sein. Größere Schadstellen werden zuerst ausgeglichen. Als Armierungsspachtel kann der Auftrag direkt auf Beton, planes Mauerwerk oder festen Putz erfolgen. Gegebenenfalls kommt noch Rajasil AGG (Armierungsgewebe grob) im oberen Drittel zum Einsatz. Dann wird der Oberputz in dünnen Schichten aufgetragen. Im letzten Schritt wird der Putz mit einer Filzkelle gefilzt (geglättet). 

Weitere Infos:
HECK Wall Systems GmbH & Co. KG
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
www.wall-systems.com 

Hinweis: Es handelt sich um eine Produktinformation des Herstellers, für deren Inhalt Malerblog.net keine Haftung übernimmt.