Nachfolger/in gesucht? Jetzt nexxt-change-Börse nutzen

Nachfolger/in gesucht? Jetzt nexxt-change-Börse nutzen

Quelle: Screenshot nexxt-change.org

Wie kommen nachfolgeinteressierte Unternehmen und Existenzgründer zusammen? Am besten über Nexxt-Change, der Unternehmensnachfolgebörse im Internet. Auf der Internetplattform können Inserate aufgegeben werden, und das sowohl von Unternehmen, die einen Nachfolger suchen, als auch von potenziellen Nachfolgern, die ein Unternehmen zur Übernahme suchen.  

Seit 2006 wurden durch die Börse bereits über 15.500 erfolgreiche Unternehmensübergaben angestoßen. Das zeigt deutlich, dass die Nachfolgebörse von der Wirtschaft angenommen wird. Bundesweit betreuen rund 700 Regionalpartner der Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Sparkassen und Kreditgenossenschaften die Interessenten vor Ort. Aktuell sind über 6.700 Verkaufsangebote und 2.000 Kaufgesuche veröffentlicht. 83 Treffer entfallen dabei auf Inserate von Maler- und Lackiererbetrieben, die auf Nachfolgesuche sind. 28 Inserate sind Kaufgesuche für einen Maler- und Lackiererbetrieb. 

Die Initiative nexxt, als dessen Kern die Nachfolgebörse nexxt-change bezeichnet werden kann, hat das Bundeswirtschaftsministerium ins Leben gerufen. Die kostenlose Internetplattform soll erfolgreiche Firmenübernahmen anbahnen helfen.  Christian Hirte,  Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand sagt: „Die Unternehmensnachfolgebörse nexxt-change erleichtert den Generationswechsel im Mittelstand. Jährlich sichern rund 1.000 erfolgreiche Vermittlungen über die kostenfreie Online-Plattform viele Arbeitsplätze und betriebliches Know-how. Unternehmensnachfolge wird im Mittelstand eines der wichtigsten Themen sein. Es bestehen gute Chancen und Perspektiven für mutige Menschen, einzusteigen und sich selbständig zu machen. Diesen Mut wollen wir als Politik noch sichtbarer unterstützen. Die nexxt-change-Börse macht das Angebot aus allen Wirtschaftsbereichen sichtbar und bietet Unterstützung, damit die Nachfolge gelingt.“