Malerhumor: Heute schon gelacht? Dann wird’s Zeit…

Malerhumor: Heute schon gelacht? Dann wird's Zeit…Lachen befreit, Lachen ist gesund, Lachen macht schön und Lachen steckt vor allen Dingen an. Gerade im Alltag kommt das oft zu kurz. Dies könnte ein erst vor kurzem erschienenes Buch mit dem vielversprechenden Titel „Malerhumor: Heiteres aus dem Malerhandwerk“ ändern. 

Jens und Stefan Harbig, Inhaber des Malerbetriebs Harbix Farbkreationen GbR aus Mecklenburg-Vorpommern, haben nicht nur selbst Humor, sondern sind Herausgeber des Buches. In der Publikation steckt viel Heiteres und Lustiges aus dem Malerhandwerk. „Malerhumor“ soll die Leser nicht nur zum Lachen bringen, sondern auch für das schöne Malerhandwerk werben. Doch es geht hier nicht um fachliche Kompetenzen, sondern um Spaß. Und dass das Malerhandwerk auch seine lustigen Seiten hat, beweist die Publikation im wahrsten Sinne des Wortes.

„Der Arbeitsalltag ist doch meist von Stress und Hektik geprägt“, sagt Stefan Harbig. „Man hat ja kaum Zeit mal links und rechts zu schauen und mit diesem Buch wollen wir einen kleinen Beitrag in Sachen Humor leisten und von den schönen Seiten unseres tollen Handwerks berichten“ fasst er die Motivation der beiden Handwerker zur Schaffung dieses literarischen Werks kurz zusammen.

Das Buch basiert auf einer vor exakt 90 Jahren erschienenen Publikation. Die Harbigs haben sich der 1927 erschienenen Originalausgabe angenommen, sie überarbeitet, inhaltlich erweitert, mit einem ansprechenden, modernen Buchdesign ausgestattet und stilecht illustriert. Rund 40 neue Illustrationen schmücken den Buchinhalt perfekt aus. Die Anpassung und Überarbeitung der vor neun Jahrzehnten erschienenen Originalausgabe, gleicht einem humoristisch- historischen Geschichtszeugnis aus vergangenen Tagen, das humorvolle Einblick ins Malerhandwerk von gestern und heute gewährt. Auf rund 460 Seiten haben die Harbigs allerlei und dabei völlig Unterschiedliches, in jedem Fall aber recht Humorvolles zusammengetragen. Das Buch umfasst Poetisches, aber auch Kurzgeschichten, Reime, Witze, Prologe und sogar Theaterstücke sind darin zu finden. Mal scharfzüngig, tiefsinnig oder subtil, verbindet es Tradition mit Moderne und vor allem würdigt es die Leistungen des Malerhandwerks. Da steckt viel Herzblut drin und der Wille etwas Besonderes für kommende Malergenerationen zu hinterlassen.

Wer neugierig geworden ist und das Handwerk mal aus einer anderen Perspektive sehen möchte, sollte selbst einen Blick in das humorige Buch werfen. Es lohnt auf jeden Fall und wird sicher unter dem einen oder anderen Weihnachtsbaum zu finden sein. Erschienen ist das Buch in der Verlagsbuchhandlung Ehm Welk.