inoBEAM M8: Universelle Förderpumpe für flüssiges und pastöses Material

Die universell einsetzbare Förderpumpe ist leicht zu transportieren und für Korngrößen bis 3 mm ausgelegt. Putze, Spachtel, Dichtschlämme, Fugenmörtel an Klinkerfassaden, Farben, Baumwollputze, dekorative Beschichtungen und Akustikputze lassen sich einfach und schnell verarbeiten. Für hitzelabile Materialien, wie zum Beispiel Bitumen zur Bauwerksabdichtung, ist die patentierte Peristaltik-Fördertechnik die inoBEAM M8 für viele Anwender der Goldstandard.

Foto: INOTEC GmbH

Mit einer Förderleistung von bis zu 8 Liter pro Minute überzeugt die inoBEAM M8 ihre Anwender auf der Baustelle. Die Förderpumpe mit der besonderen Peristaltik-Fördertechnik ist patentiert und gibt es auf dem Markt so nur einmal. Das Besondere daran ist, dass diese innovative Technik das Material besonders schonend fördert. Die Bedienung der inoBEAM M8 ist denkbar einfach. Nach dem Einschalten der Maschine wird die benötigte Fördermenge am Handrad stufenlos eingestellt. Mit einem optional erhältlichen Fernsteuerkabel kann die Förderpumpe komfortabel – zum Beispiel mit der Einhandpistole inoCOLL – ein- oder ausgeschaltet werden.

Die Versorgung mit Material erfolgt über einen abnehmbaren Vorratsbehälter aus Kunststoff der ein Volumen von 30 Litern aufnehmen kann.  Nach der Arbeit muss für die Reinigung nur eine Schraube gelöst werden und schon kann die Pumpe zerlegt und in kürzester Zeit gereinigt werden.

Weitere Infos:
INOTEC GmbH 
Daimlerstraße 9-11
79761 Waldshut-Tiengen 
www.inotec-gmbh.com

Hinweis: Es handelt sich um eine Produktinformation des Herstellers, für deren Inhalt Malerblog.net keine Haftung übernimmt.