Frühjahr 2016: Die Produktneuheiten von PAVATEX

Ab dem Frühjahr 2016 werden zwei bewährte PAVATEX Produkte noch leistungsfähiger. Die Trittschalldämmplatte PAVAPOR sorgt für absolute Ruhe und verfügt dank einem neuen Produktionsverfahren über die beste Trittschalldämmung aller am Markt erhältlichen Holzfaserplatten. Zum absoluten Leichtgewicht wird PAVATHERM-PLUS: das Dämmelement vereint neu die Vorteile beider PAVATEX-Produktionsverfahren und erreicht dadurch eine noch höhere Dämmwirkung.

20160115-PAVAPOR_komp

PAVAPOR: das Trittschalldämmprodukt aus Holzfasern, Foto: Pavatex

PAVATEX legt seit jeher großen Wert auf stetige Weiterentwicklung und Innovation. Deshalb sind ab Frühjahr 2016 zwei Produkte im Sortiment von PAVATEX zu finden, welche es bereits seit längerer Zeit gibt, nun aber markant verbessert werden konnten. So gelang es mit einem neuen Produktionsverfahren die Trittschalldämmung des Bodenproduktes PAVAPOR markant zu verbessern. PAVAPOR wird neu gewalkt, das heisst mittels Walzen nachverdichtet. Dadurch wird die Faserstruktur spürbar weicher und die dynamische Steifigkeit deutlich reduziert. Diese verbessert sich beispielsweise bei PAVAPOR 32 von s‘=30 NM/m3 auf neu s‘=15 NM/m3. PAVAPOR ist somit das beste am Markt erhältliche Trittschalldämmprodukt aus Holzfasern. Darüber hinaus verfügt PAVAPOR über eine sehr hohe Belastbarkeit: Nutzlasten bis zu 4 kN/m2 und der Einsatz unter Fließestrichen, Trockenestrichen und Verlegespanplatten sind problemlos möglich.

20160115-Pavatherm-Plus

PAVATHERM-PLUS ist neu noch leichter und dämmstärker, Foto: Pavatex

Ein weiteres Beispiel für die Produktoptimierung ist das Dämmelement PAVATHERM-PLUS. Ab einer Dicke von achtzig Millimetern wird die Holzfaserplatte für Aufsparrendämmungen und bekleidete Außenwände neu aus einer Trocken- und einer Naßfaserplatte hergestellt. Dadurch werden die Vorteile von beiden Produktionsverfahren ideal kombiniert: das Dämmelement wird leichter, die Rohdichte beträgt neu nur noch 140 kg/m3. Die Handhabung der Dämmelemente verbessert sich insbesondere bei großen Dicken markant und die Verarbeitung gelingt schneller und leichter. Von grossem Vorteil ist auch, dass die Wärmeleitfähigkeit nun noch geringer ist. Der deklarierte Nennwert λD liegt neu bei 0.041 W/mK. Dadurch wird auch die bereits jetzt hervorragende Ökobilanz von PAVATHERM-PLUS weiter verbessert.

Mehr Infos:
PAVATEX SA
Rte de la Pisciculture 37
CH-1701 Fribourg
www.pavatex.com

Hinweis: Es handelt sich um eine Produktinformation des Herstellers, für deren Inhalt Malerblog.net keine Haftung übernimmt.