ARDEX R1 Renovierungsspachtel mit optimierter Rezeptur

Ob Kabelschlitze, alte Fliesenspiegel oder tiefe Löcher: Der ARDEX R1 Renovierungsspachtel ist ein Universalprodukt zum Glätten, Spachteln und Füllen – und deshalb bei der Renovierung nicht wegzudenken. Jetzt hat das Wittener Bauchemie-Unternehmen die Rezeptur optimiert. Das neue ARDEX R1 ist leichter und länger zu verarbeiten, lässt sich besser schleifen und ist zudem deutlich ergiebiger. 

Foto: Ardex

Foto: Ardex

Der Renovierungsspachtel kommt an Wand- und Deckenflächen im Innenbereich zum Einsatz und bereitet diese zur Aufnahme von Tapeten, Anstrichen, Dispersionsputzen und anderen Wandbelägen vor. „Produkte für die Renovierung müssen besonders vielseitig sein, weil häufig verschiedene Anforderungen auf einer Baustelle zusammenkommen – und da brauchen Handwerker ein Produkt, das immer funktioniert“, sagt Martin Kupka, Leiter Anwendungstechnik Boden/Wand/Decke bei Ardex. Auf allen gängigen Untergründen – auch kritischen – ist keine Grundierung notwendig. Das spart Zeit. Weitere Vorteile: Selbst bei sehr tiefen Löchern trocknet ARDEX R1 garantiert ab. Zudem ist das Produkt in allen Schichtstärken am nächsten Tag überarbeitbar. 

Dank der optimierten Rezeptur ist der Renovierungsspachtel noch komfortabler zu verarbeiten. So lässt sich die angerührte Masse beispielsweise leichter spachteln und die fertige Fläche besser schleifen. Auch die Verarbeitungszeit hat sich verlängert. „Handwerker haben jetzt bis zu 45 Minuten Zeit, um ARDEX R1 aufzubringen. Das vereinfacht die praktische Arbeit auf der Baustelle“, so Martin Kupka.

Weitere Infos:
ARDEX GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
www.ardex.de

Hinweis: Es handelt sich um eine Produktinformation des Herstellers, für deren Inhalt Malerblog.net keine Haftung übernimmt.