Eine tickende Zeitbombe: Veraltete Betriebssysteme im Malerbüro

Eine tickende Zeitbombe: Veraltete Betriebssysteme im Malerbüro

Bereits seit gut einem Jahr, seit dem 14. Januar 2020, bietet Microsoft keinen Support mehr für Windows 7. Trotzdem findet sich das Betriebssystem laut den Zahlen von Statcounter weltweit noch auf rund 17 Prozent aller Rechner. Und auch in Deutschland sind dem Webanalysten zufolge noch circa 4 Millionen Rechner mit dem veralteten Betriebssystem im Einsatz, was immerhin einem Anteil von 8,3 Prozent entspricht. Was schon erstaunlich klingt, wird noch getoppt durch die Meldung, dass sogar noch circa 1,2 Millionen Rechner in Deutschland mit Windows XP, Windows Vista oder Windows 8 unterwegs sind. Somit gelten circa 5,2 Millionen Rechner in Deutschland als potenziell unsicher. Neben Rechnern im Privatbereich umfasst diese Zahl auch Rechner in Unternehmen und in staatlichen Einrichtungen. So hatte einem Bericht der Berliner Zeitung zufolge die Stadtverwaltung Berlin das Support-Ende von Windows 7 ebenfalls verpasst. Anfang des Jahres 2020 liefen noch 15.400 Rechner in der Berliner Stadtverwaltung unter [Weiterlesen…]

Windows Vista ist am Ende

Pünktlich mit dem Patchday für den Monat April am 11.4.2017 endete der erweiterte Support für das Betriebssystem Windows Vista aus dem Hause Microsoft. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt keine Sicherheitsupdates mehr von Microsoft bereitgestellt werden. Damit ist das Betriebssystem nicht mehr gegen neu auftretende Sicherheitslücken geschützt. Der weitere Betrieb, insbesondere wenn der Rechner mit dem Internet verbunden ist, ist somit brandgefährlich.  [Weiterlesen…]

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner